Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Möchte gerne sofort ausziehen


14.09.2006 09:12 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Sehr gehrte Damen und Herren,

momentan wohne ich einer WG, habe allerdings nie einen Mietvertrag unterschreiben müssen, geschweige denn einen unterschrieben.
Nun komme ich aber mit meiner Mitbewohnerin nicht so gut klar, es ist eine sehr unangenehme Atmosphäre im Haus.
(Sie betitelt mich ihren Freunden gegenüber als ital. Vollidioten)
Da ich nun zu einer guten Freundin ziehen möchte, stellt sich folgendes Problem.
Ich müsste da schon diesen Monat einziehen, weil sie anonsten die Wohnung anderweitig vermieten muss, weil sie das Geld braucht.
Kann ich jetzt sofort ausziehen oder muss ich auch eine Frist einhalten? Einen mündlichen Vertrag haben wir eigentlich auch nicht abgeschlossen. Ich habe mir die Wohnung angesehen und bin dann vor einem Monat eingezogen. Gilt das als mündlich?
Denn einen Vertrag besitze ich ja wie gesagt nicht.
Zu Ihrer Schwester meinte sie letztens, das sie den Vollidioten rauswirft. Da meinte ihre Schwester dann, das sie dann ja einziehen könnte.
Sie dachte nämlich ich bin nicht zu Hause, daher habe ich das mitbekommen.
Ich habe auch keine Lust ständig mit der Angst leben zu müssen von heute auf morgen die Wohnung zu räumen.
Vielen Dank für Ihre Mühe
mfg
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Das Zustandekommen eines Mietverhältnisses ist nicht von der Schriftform abhängig, so dass grundsätzlich auch durch den bloßen Einzug eine (Unter-)Vermietung möglich ist.

Ich rate Ihnen, das Gespräch mit der Mitbewohnerin zu suchen und ihr mitzuteilen, dass Sie ausziehen. Ihren Angaben zufolge dürfte sie mit ihrem zügigen Auszug einverstanden sein.

Sollte sie Ihnen mit zu bezahlenden Mieten kommen, wären Sie in der Lage, mit Ansprüchen wegen der getätigten Beleidigungen aufzurechnen.

Wenn Sie in ein möbliertes Zimmer bezogen haben, würden die Mieterschutzregeln ohnehin nicht gelten und Sie könnten schnell ausziehen.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER