Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Möbelkauf


28.09.2007 11:55 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

folgendes Problem habe ich. wir haben bei Möbel Kabs im Februar eine Couch mit zwei klappbaren Armlehnen bestellt. Bezahlt haben wir den kompletten Kaufpreis sofort. Nach acht Wochen kam die Coruch, jedoch mit nur einer klappbaren Armlehne. Das haben wir sofort reklamiert, was wir auch mit unserer AUftragskopie belegen konnten. Da der Stoff dieser Couch nicht mehr verfügbar war und wir keine andere Farbe wählen wollten, haben wir keine neue bestellt. Hätte ja auch noch mal 8 Wochen Lieferzeit bedeutet. Uns wurde angeboten, dass die Couch im August abgeholt wird und das Seitenteil innerhalb von 2 Wochen vomj Hersteller wieder ausgetauscht wird. Die Couch wurde abgeholt und wir bekamen eine alte, stinkende Ersatzcouch, die wirklich unztumutbar ist. Natürlich wurde uns mündlich eine Entschädigung für die Unannehmlichkeitzen von ca 250 € zugesagt. Nun sind bereits 5 Wochen vergangen und die Couch ist immer noch nicht zurück. Angeblich soll sie nun in ein bis zwei Wochen zurückgeliefert werden. Mein Partner hat mit der Sachbearbeiterein gesprochen und ihr gesagt, dass wir mindestens 50% Rabatt für all diese ganzen Unannehmlichlkeiten haben wollen, da der Fheler auch nicht auf unserer Seite lag. Der Clou kommt jetzt. Es wurde uns eine Entschädigung von 100!€ angeboten!!! (Kaufpreis 2100€)Entweder wir nehmen die an oder verzichten auf die Couch. Das würde bedeuten noch mal acht Wochen auf eine neue Couch warten. Nun meine Frage: Was steht einem an Entschädigung zu, zumal uns vorher 25€ angeboten wurden und auch die Lieferzeit von 2 Wochen nicht eingehalten wurde? Für eine kurzfristige Antwort wäre ich Ihnen sehr dankbar.

MFG,
Emma Piel
28.09.2007 | 12:38

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrte Ratsuchende,

1. Gemäß §§ 437ff BGB haben Sie zunächst Anspruch auf Nachbesserung. Den Nachbesserungsversuch müssen Sie gewähren. Erst wenn der Versuch fehlschlägt, können Sie gegebenenfalls vom Vertrag zurück treten.
2. Nach Ihrer Schilderung dauert die Nachbesserung nun mehrere Wochen. Sie können einen Schadensersatzanspruch gemäß § 437 i.V.m 280 BGB geltend machen. Dafür müssen Sie den Schaden aber beweisen können. Eine Minderung von 50% werden Sie gerichtlich wohl kaum durchsetzten können. Eine Entschädigung von EUR 200,00 wäre wohl angemessen.
3. Wenn Sie mit der angebotenen Entschädigung nicht einverstanden sind, können Sie entweder den Rücktritt erklären und den gesamten Kaufpreis zurück verlangen. Oder Sie können die Lieferung der Couch abwarten und dann im Wege der Klage versuchen, Ihren Schaden darzulegen und eine angemessene Schadensersatzzahlung zu erhalten.



Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen. Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Nina Heussen
Rechtsanwältin

Diep, Rösch & Collegen
Fürstenstraße 3
80333 München

TEL: (089) 45 75 89 50
FAX: (089) 45 75 89 51

info@anwaeltin-heussen.de

Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen:
Meine Auskunft umfasst die wesentlichen Gesichtspunkte, die in Fällen der geschilderten Art im Allgemeinen zu beachten sind.
Insbesondere bezieht sich meine Auskunft nur auf die Informationen, die mir zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine verbindliche Einschätzung unerlässlich. Diese Leistung kann im Rahmen der Online-Beratung nicht erbracht werden.
Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Auch einige Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht geklärt werden. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER