Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mobbing im Internet

10.10.2012 11:50 |
Preis: ***,00 € |

Datenschutzrecht


Folgendes Problem. Ich habe einen privaten Online Flohmarkt mit mittlerweile über 6500 Mitgliedern.. Leider gibt es immer einige die sich nicht an Regeln halten und dann gelöscht werden.. Nun sind 2 Leute die in einem anderem Flohmarkt überall meinen Namen preis geben, mich beleidigen und mich schlecht machen.. Löschen kann ich es selber nicht.. Ich habe namen und so weiter..
was kann ich tun?? sie meinte sie könne offentlich soviel schreiben wie sie will.. Ich sehe dies anders...

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:
Meinungsäußerungen sind durch Artikel 5 Grundgesetz (GG) zwar grundsätzlich geschützt. Sie haben jedoch vollkommen Recht, dass dieses Recht nicht grenzenlos gilt. Vielmehr findet es seine Schranken "in den Vorschriften der allgemeinen Gesetze, den gesetzlichen Bestimmungen zum Schutze der Jugend und in dem Recht der persönlichen Ehre", wie es in Artikel 5 Abs. 2 GG heißt.

In Ihrem konkreten Fall sind Äußerungen dann unzulässig, wenn es sich entweder um falsche, d.h. unwahre Tatsachen handelt oder wenn Meinungsäußerungen beleidigend oder grob ehrverletzend/herabwürdigend sind. Das ist für jede Behauptung im Einzelfall zu prüfen.

Wenn es sich danach um unzulässige Aussagen handelt, so haben Sie gegen die äußernde Person einen Unterlassungsanspruch aus §§ 1004, 823 BGB, den Sie zunächst außergerichtlich und ggf. auch gerichtlich durchsetzen können.

Daneben können Sie von dem Forumbetreiber die Löschung der Einträge verlangen und auch diesen Anspruch nötigenfalls gerichtlich durchsetzen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
LL.M. (UNSW), Dipl.-Finanzwirtin (FH) Birgit Marten, Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71410 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rasche und klar verständliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle Antwort mit entsprechender Hilfestellung zu Urteilen für einen Einspruch. ...
FRAGESTELLER