Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
495.333
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mitverschulden beim Verkehrsunfall wenn beide PKW rückwärts fahren?

26.11.2011 20:25 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Dratwa


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich fuhr nachts auf einem öffentlichen Weg mit meinem PKW langsam rückwärts. Als ich eine private (offene, nicht von Häusern begrenzte) Hofeinfahrt passierte, fuhr dort ein anderer PKW rückwärts heraus und rammte mit einer Ecke der hinteren Stoßstange meine Beifahrertür.
Der Fahrer des anderen PKW sah das Verschulden zu 100 % bei sich. Seine Versicherung ist jedoch der Meinung, dass die Schuld zu je 50% bei beiden Fahrern liege, mit der Begründung "da beide rückwärts fuhren". Da mein Rückwärtsfahren aus meiner Sicht jedoch nicht ursächlich war (es fand ja kein Zusammenstoß in meiner Fahrtrichtung statt, die ich stets im Blick hatte, sondern ich wurde von der Seite gerammt, was ja auch beim Vorwärtsfahren hätte passieren können und von mir in diesem Moment nicht vermieden werden konnte)und der andere PKW von privatem auf öffentliches Gelände fuhr, zweifle ich an dieser Auffassung.

Frage: Ist die Einschätzung der Versicherung dennoch zutreffend oder würde ein Widerspruch (zumindest um eine 30%/70%-Regelung ö.ä. zu erreichen) erfolgversprechend sein?

Bereits vorab bedanke ich mich für eine kompetente Auskunft als Grundlage für mein weiteres Vorgehen in dieser Angelegenheit.

Freundliche Grüße



Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

zunächst bedanke ich mich für Ihre Frage.

Nach § 9 Absatz 5 StVO obliegt dem Fahrer eines rückwärtsfahrenden PKW eine erhöhte Sorfaltspflicht. Dies bedeutet im Falle einer Kollision während des Rückwärtsfahrens, dass der Rückwärtsfahrende grundsätzlich für die Schäden aufzukommen hat, welche während dieses gefahrtragenden Vorgangs entstehen. In Ihrem Fall besteht die besondere Konstellation, dass beide Verkehrsteilnehmer im Unfallzeitpunkt rückwärts gefähren sind. Allerdings unterliegt derjenige, der aus einer Grundstückausfährt rückwärts fährt, einer höheren Sorgfaltsplicht, als derjenige, der rückwärts auf der öffentlichenStraße fährt. Nach dem OlG Köln ( NZV 1994, 321 f.), das einen ähnlichen gelagerten Fall zu entscheiden hatte, traff den Unfallgegner, der rückwärts aus der Grundstückausfahrt fuhr, ein höheres Verschulden an dem Unfall und zwar sah das OLG insoweit eine Haftungsquote von 60% zu 40% gerechtfertigt. Demzufolge liegen Sie mit Ihrer Einschätzung einer Haftungsquote von 70% zu 30% ziemlich richtig, wobei entscheidend letztlich die Örtlichkeiten und die dortigen Blickverhältnisse sind.

Teilen Sie der gegnerischen Versicherung mit, dass Sie mit der Regulierung des Schadens mit einer Quote von 50% nicht einverstanden sind und verlangen Sie zumindest eine Regulierung Ihres Schadens zu 70% mit der Begründung, dass derjenige, der aus einer Grundstückausfahrt und dies auch noch nachts, rückwärts in eine öffentliche Straße fährt, einen wesentlich höheren Verschuldensanteil an dem Unfall trägt.

Gern stehe ich bei Unklarheit für eine Nachfrage zur Verfügung und verbelibe,

mit freundlichem Gruß

Peter Dratwa
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63204 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle und informative Antwort. Hat mir sehr geholfen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr schnelle und kompetente Antworten! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
rasche und kompetente Beantwortung meiner Fragen. Genau das wollte ich. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER