Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mittlere Reife ohne Abschluss- / Abgangszeugnis (durch Versetzung in die 11. Klasse)

2. Mai 2017 10:01 |
Preis: ***,00 € |

Schule, Hochschule, Prüfungen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,

ich habe das Gymnasium besucht und bin dort in der 11. Klasse im laufenden Jahr abgegangen. Mein Vater war kürzlich verstorben und ich bin aus persönlichen Gründen einfach nicht mehr dort erschienen, ohne mich weiter um ein Abschlusszeugnis zu kümmern.

Ich ging immer davon aus, dass ich mit Erreichen der 11. Klasse automatisch die mittlere Reife erzielt hätte (Jahr 2001).

Inzwischen habe ich leider auch die anderen Schulzeugnisse von damals nicht mehr (z.B. das 10. Klasse Zeugnis). Die Schule die ich damals besuchte, existiert heute nicht mehr. Allerdings befindet sich deren Archiv in einer anderen Schule. Dort kann mir das Sekretariat das letzte Zeugnis der 11. Klasse aushändigen - das einzige, das sie von mir haben.

Reicht dieses Zeugnis als Nachweis der mittleren Reife? Ich möchte eine Weiterbildung mit IHK Abschluss machen und benötige den Nachweis für das Weiterbildungsinstitut und die IHK.

Wenn nicht, welche Möglichkeiten habe ich?


Besten Dank & freundliche Grüße,

Maria

2. Mai 2017 | 10:36

Antwort

von


(2003)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie zunächst aus dem (auch ehemaligen) Schulverhältnis ein Recht auf Akteneinsicht und Vorlage der Zeugnisse, auf Basis des Schulgesetzes in Verbindung mit dem jeweiligen Landesverfahrensgesetz, vgl. § 6
Akteneinsicht durch Beteiligte (Gesetz über das Verfahren der Berliner Verwaltung vom 21. April 2016)

"(1) Die Behörde hat den Beteiligten Einsicht in die das Verfahren betreffenden Akten zu gestatten. [...]"

Nach der 9. Klasse können die Voraussetzungen für die Berufsbildungsreife (BBR) erfüllt sein und nach der 10. Klasse wird durch entsprechende Leistungen der Mittlere Schulabschluss (MSA) erreicht.

Wer am Gymnasium in die 10. Klasse versetzt wird, erfüllt damit auch die Voraussetzungen für die Berufsbildungsreife.

Das sollte also für Ihre Zwecke genügen:
Bei einem Mittlerem Schulabschluss ergibt sich sogar eine Kürzung um sechs Monate nach Möglichkeit, was die Aus- bzw. Weiterbildung betrifft.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

ANTWORT VON

(2003)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet- und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 96519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Das eigentliche Problem der Fragestellung sofort erkannt. Verständlich und präzise die Frage beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles perfekt. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top, Schnell Verständlich und Hilfreich ...
FRAGESTELLER