Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mithaftende Grundschuld


03.09.2007 16:56 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo ich habe eine Frage zu folgender Ausgangssituation

Bedingt durch ein Erbe habe ich einige laufende Geschäfte sowie private Immobilien übernommen.
Das Erbe für die laufenden Gewerbebetriebe habe ich zu meinem 18. Geburtstag abgelehnt (ich bin unsicher ob das die richtige Formulierung ist, kann aber ggf. noch Infos nachreichen).

In den folgenden Jahren wurden die gewerblich genutzten Immobilien veräußert so das hier die Gläubiger teilweise bedient wurden.
(Der Rest ist nach eigenen Angaben über Kreditversicherungen abgeschrieben worden).

Übrig ist noch eine alte Grundschuld bei der sowohl die gewerblichen als auch die privaten Immobilien mithaften.

Für mich wichtig ist planungssicherheit, also das ich sämtliche Parameter transparent bekomme.

Hierzu auch die Fragen:

1. Ist die Grundschuld in vollem Umfang noch gegeben auch wenn der Gläubiger teilweise bedient wurde?
2. Wie ist das generelle Verfahren wenn bei einer Grundschuld mehrere Immobilien mithaften (bleibt im schlimmsten Fall die komplette Grundschuld auf der letzten Immobilie liegen)?
3. Gibt es noch andere Möglichkeiten hier klarheit zu schaffen
(direktes Gespräch mit Gläubiger nicht möglich, da dies eine Gesellschaft ist, die Darlehen von Banken abkauft)

Ich habe diese Frage erstmal mit 50 EUR betitelt, sollte dies nicht ausreichen bitte Info.
03.09.2007 | 17:10

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

1.Die Grundschuld ist ein selbständiges Sicherungsmittel. Das bedeutet, dass sie in der Höhe, für die sie eingetragen ist, sichert. Wenn nun ein Teil der zu sichernden Schuld – z.B. eines Darlehens – abgezahlt wurde, kann entweder die Grundschuld minimiert werden, was eine neue Eintragung im Grundbuch erfordert. Oder die Grundschuld bleibt insgesamt erhalten und wird erst nach Abzahlung übertragen bzw. gelöscht. Der Gläubiger könnte also theoretisch aus der vollen Grundschuld vollstrecken. Sie müssten dann in einem Verfahren vorbringen, dass die Vollstreckung in der vollen Höhe unrechtmäßig ist, weil bereits ein Teil des Darlehens zurück bezahlt wurde. Wenn Sie Sicherheit wollen, sollten Sie die Grundschuld anpassen, was aber mit Kosten verbunden ist.
2.Der Ausdruck „mehrere Immobilien haften“ ist irreführend. Eine Grundschuld wird im Grundbuch einer Immobilie eingetragen, um einen schuldrechtlichen Anspruch zu sichern (z.B. ein Darlehen). Wenn auf mehreren Immobilien je eine Grundschuld eingetragen ist, kann in jede einzelne Immobilie vollstreckt werden, sofern die Vollstreckung rechtmäßig ist. Es ist also nicht möglich, dass für eine „Grundschuld mehrere Immobilien haften“. Vielmehr wird es so sein, dass für ein Darlehen (oder eine andere Schuld) mehrere Grundschulden bei mehreren Immobilien eingetragen wurden. Der Gläubiger kann dann wählen, aus welcher Immobilie er vollstrecken möchte.
3.Sie sollten mit Hilfe eines Rechtsanwalts die abgesicherte Schuld dokumentieren und eine Aufstellung erstellen, auf welcher Immobilie welche Grundschuld eingetragen ist und gegebenenfalls die Löschung der Grundschuld beantragen. Weitere Auskünfte bedürfen eine Sichtung der Unterlagen.




Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.
Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Nina Heussen
Rechtsanwältin
Diep, Rösch & Collegen
Fürstenstraße 3
80333 München
Tel: (089) 89 33 73 11 / (089) 45 75 89 50

info@anwaeltin-heussen.de
Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen:

Meine Auskunft bezieht sich nur auf die Informationen, die mir zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine verbindliche Einschätzung unerlässlich. Diese Leistung kann im Rahmen der Online-Beratung nicht erbracht werden.
Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Bestimmte Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht abschließend geklärt werden, da es hier auf die Details im Einzelfall ankommt. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


Nachfrage vom Fragesteller 03.09.2007 | 17:41

Danke für die Antwort.

Eine kurze Nachfrage in der Sache.

Es ist doch korrekt, das bei einer Veräußerung einer Immobilie mit Grundschulden diese nach Rang abbezahlt werden.
Somit werden erst vorrangige Grundschulden vollständig getilgt und erst anschließend nachrangige Grundschulen, oder gibt es hier einen Verteilungsschlüssel?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.09.2007 | 10:22

Die im Grundbuch eingetragenen Sicherungen sind nach ihrem jeweiligen Rang zu bedienen. Sollte ein niedrigerer Rang die Zwangsvollstreckung betreiben - was möglich ist -, muss dieser Gläubiger die vorrangigen Gläubiger mit dem Erlös bedienen, so dass dieser Fall (fast) nie vorkommt.

ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER