Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mitbewohner will vom Vertrag zurücktreten


03.02.2007 23:05 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Karlheinz Roth



Guten Abend,

Wir wollten zu dritt eine WG aufmachen haben eine Wohnung angemietet und auch den Mietvertrag unterschrieben (am 23.01.), der auch eine Provision beinhaltet (ca. 1500€). Nun ist aber einem von uns aufgefallen, dass er gar nicht mehr weiter studieren will und lieber wieder nach Hause will (aufgefallen ist ihm das am 29.Januar).Folglich ist er nicht mit eingezogen (Einzugstermin 01.02.).

Damit wir keine Ansprüche mehr gegen ihn haben können,will er jetzt die 2 Wochen Rücktrittsrecht in Anspruch nehmen.Gibt es dieses Rücktrittsrecht? Darf er das oder können das nur wir drei zusammen? Können wir trotzdem die Februarmiete von ihm verlangen? Die Provision muss er doch sowieso bezahlen, weil das doch ein Vertrag mit dem Makler war, der gesondert abgeschlossen wurde, oder?
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt beantworte.
Durch Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen, so dass die Beratung innerhalb dieses Forums lediglich eine erste rechtliche Orientierung in der Sache darstellt und keinesfalls den Gang zu einem Kollegen vor Ort ersetzen kann.

Dies vorausgeschickt wird das Folgende ausgeführt:

Die Beantwortung Ihrer Fragen hängt im Wesentlichen von den Bestimmungen des Mietvertrages ab.

Sind alle Bewohner gleichberechtigte Hauptmieter, so besteht der Vertrag zwischen Ihnen als Gemeinschaft und dem Vermieter. Zumeist wird im Vertrag festgehalten, dass die Wohnung an eine WG vermietet wird. Die Mieter haften dann als Gesamtschuldner, d.h. der Vermieter kann von einem Hauptmieter allein die gesamte Miete verlangen. Dieser hat auf der anderen Seite anteilige Ausgleichsansprüche gegen seine Mitbewohner.

Das gilt auch, wenn ein Mitglied vorzeitig aus der Wohngemeinschaft auszieht und keine Vertragsänderung herbeigeführt wird. Untereinander haften die einzelnen Mitglieder zu gleichen Teilen, wenn nichts anderes vereinbart ist. Insoweit haftet der ausgeschiedene Kollege auch anteilig für die Februarmiete.

Durch den Auszug eines Bewohners können die anderen Bewohner vom Vermieter verlangen, dass eine neue Person einzieht, wenn nach Ihrem Vertrag an eine WG vermietet worden ist.

Aus der Ferne kann ich allerdings nicht beurteilen wie sich der von Ihnen unterzeichnete Vertrag zu dieser Frage konkret verhält.

Hinsichtlich des Maklervertrages ist der ausgeschiedene Kollege auch nicht aus seiner Haftung zu entlassen, wenn Sie zu Dritt den Makler beauftragt haben.
Da Ihre Ausführungen keine anderslautende Informationen enthalten, besteht für den ausgeschiedenen Kollegen auch hier eine anteilige Zahlungspflicht.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.
Für eine kostenlose Rückfrage stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Sollten Sie eine darüber hinausgehende Vertretung in Erwägung ziehen, empfehle ich Ihnen eine Kontaktaufnahme über die unten mitgeteilte E-Mail-Adresse. Einstweilen verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen
K. Roth
- Rechtsanwalt -

Hamburg 2006
info@kanzlei-roth.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER