Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
493.144
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mitarbeiter kündigen per schnellstens


19.01.2018 16:27 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Gerhard Raab



Guten Tag, ich habe eine Mitarbeiterin seit dem 01.09.2017 mit 6 Monaten Probezeit .

Insgesamt habe ich unter meiner betriebsnummer 11 Vollzeit (teils nach std Lohn teils festgehalt) Mitarbeiter

Diese Mitarbeiter sind auf 4 Betriebsstätten aufgeteilt.

Die Dame um die es geht arbeitet an einem Verkaufsstand mit 2 weiteren Mitarbeitern.

Dies zur Info falls relevant.


Die Dame bereitet mir Kopfschmerzen weil ständig krank.
Heute kam sie garnicht erst zur Arbeit sondern schickte um 13h (Arbeitsbeginn 9:00h) einer anderen Mitarbeiterin von mir per WhatsApp ein Foto ihrer Krankmeldung , rückwirkend zu gestern.

Gestern war der Fall das sie um 13:45 ein Arzt Termin hatte und vorher den ganzen Tag frei wollte. Ich habe ihr angeboten bis 12uhr arbeiten zu kommen oder einen unbezahlten Tag zu nehmen. Sie entschied sich für unbezahlt zuhause zu bleiben.
Mit ihrer heuten rückwirkenden krankschreibung hat sie sich diese Stunden ja wiederum gesichert. Die Dame ist eine von der Sorte die sich ihr Recht ergoogelt. Sie ist also nicht dumm.

Hätte meine Mitarbeiterin mir nicht Bescheid gegeben das sie nicht erschienen ist oder ihre Krankmeldung übersendet hat, wüsste ich aktuell immernoch nicht das sie erkrankt ist.

Nun habe ich kein Interesse mehr an einem Arbeitsverhältniss und würde sie gerne schnell loswerden.

Wie sieht es aus in der Probe Zeit ?

Einfach eine Kündigung per sofort ? In welcher Form? Fristlos - außerordentlich -
2 Wochen Frist Kündigungsfrist ?
Welcher Lohn steht ihr aus ? Die aktiv gearbeiteten Stunden oder auch die inklusive Krankmeldung stand bis Kündigung ?

Gruß

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Da Sie eine Probezeit von sechs Monaten vereinbart haben, können Sie das Arbeitsverhältnis mit einer Frist von zwei Wochen ordentlich kündigen.


2.

Die Kündigung sollte per Einschreiben mit Rückschein erfolgen. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, das Kündigungsschreiben per Boten zu übergeben und sich den Erhalt der Kündigung quittieren zu lassen.


3.

Zu zahlen ist die Vergütung bis zur Beendigung des Arbeitsverhältnisses (Lohnfortzahlung während der Krankheit).


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 19.01.2018 | 17:41

Danke für Ihre Antwort !
Zum Verständnis - obwohl derzeit eine krankenmeldung vorliegt kann ich heute die Kündigung schreiben -

Datum 19.01.2017 Kündigung zum 02.02.2017

Lohnfortzahlung nur wenn sie krankgeschrieben ist (ohne Krankmeldung kein Geld- weil es unbezahltes fehlen ist) oder sie kommmt arbeiten , was ich nicht glaube

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 19.01.2018 | 17:59

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Die Kündigungsfrist beginnt mit dem Zugang der Kündigung beim Empfänger. D. h., erhält die Mitarbeiterin die Kündigung noch heute, endet das Arbeitsverhältnis am 02.02.2018. Also nicht das Datum der Kündigung ist entscheidend, sondern der Tag, an dem die Mitarbeiterin die Kündigung erhalten hat!


2.

Ohne Arbeitsunfähigkeitsbescheinung wäre von unentschuldigtem Fernbleiben zu sprechen, so dass der Lohnanspruch entfällt.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 62789 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war verständlich, klar und ausführlich. ...
FRAGESTELLER
3,6/5,0
Da ich den Sachverhalt relativ ausführlich beschrieben habe fand ich die erste Antwort etwas oberflächlich. Ich bin da von vorherigen Konsultationen ausführlichere Antworten gewohnt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Mehr als 5 Sterne kann ich leider nicht vergeben, sonst würde ich es tun. Herzlichen Dank, Herr Munz, für diese ausführliche, kompetente, verständliche und schnelle Information, die mir sehr weiterhilft. Herr Munz hat sogar ... ...
FRAGESTELLER