Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mitarbeiter als Mitunternehmer beteiligen, jedoch nur am Gewinn der 2. Filiale


25.11.2017 22:00 |
Preis: 61,00 € |

Gesellschaftsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich bin Unternehmen und als im Handelregister als Kaufmann eingetragen. Ich habe ein Franchise-Betrieb mit nunmehr zwei Filialen.

Derzeit habe ich in der 2. Filiale 3 Mitarbeiter beschäftigt, wovon ich einer die Mitunternehmereigenschaft anbieten möchte. Ihre Befugnisse sollen allerdings auf die 2. Filiale beschränkt und ihr Einkommen lediglich vom Gewinn der 2. Filiale berechnet werden.

Das Unternehmen soll weiterhin nach Außen unter dem bisherigen Namen firmieren.

Ist das durch einen Gesellschaftsvertrag (welche Personengesellschaft ist möglich?) regelbar?

Mit freundlichen Grüßen

Friedrich Ortner
25.11.2017 | 23:14

Antwort

von


319 Bewertungen
Am Markt 10
24955 Harrislee
Tel: 0461/94020091
Web: rechtsanwalt-busch.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

In der von Ihnen vorgeschlagenen Situation bzw mit Ihren Vorgaben kommt lediglich die Begründung einer stillen Gesellschaft in Betracht. Denn Ihr Einzelunternehmen können Sie nicht teilen, ohne dies kenntlich zu machen. Sie können also eine stille Gesellschaft begründen und die jährliche Erfolgsbeteiligung über die Ergebnisse nur der zweiten Filiale definieren. Diese Ergennisbeteiligung müsste dann aber über eine „Schattenberechnung" ermittelt werden, denn erfahrungsgemäß teilen sich beim Einkauf und sonstigen Positionen die Kosten beider Filialen nicht gesondert auf. Sollte dies doch der Fall sein, etwa weil Sie mit exakten Kostenstellen buchen, dann erfordert die Ergebnisermittlung keine Besonderheiten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Alexander Busch

Nachfrage vom Fragesteller 26.11.2017 | 00:36

Sehr geehrter Anwalt,

kann diese stillen Gesellschaft ohne Einlage und mit monatlicher Ausschüttung (Gewinn abzgl. KESt) erfolgen.

Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.11.2017 | 10:12

Sie können eine stille Beteiligung grundsätzlich auch schenken, so dass der Mitarbeiter keine Einlage selber erbringen muss. Dies hat aber Auswirkungen auf Ihr variables Kapitalkonto. Dies sollten Sie nicht ohne Steuerberater organisieren.
Monatliche Ausschüttungen sind zwar theoretisch möglich, aber sehr kompliziert in der Umsetzung und unterliegen einem Rückzahlungsrisiko. Dafür ist die Gesellschaft also eher weniger geeignet.

ANTWORT VON

319 Bewertungen

Am Markt 10
24955 Harrislee
Tel: 0461/94020091
Web: rechtsanwalt-busch.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Steuerrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Wirtschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER