Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mit was für einer Strafe kann ich rechnen, werde angeklagt wegen Betrug und Schwarzfahren?

30.04.2011 16:25 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Hallo bin vorbestraft wegen diebstahl, betrug, schwarzfahren, habe nächste woche gerichtstermin. habe das alles nur gemacht weil ich spielsüchtig bin . mit was für einer strafe kann ich rechnen. werde angeklagt wegen betrug undschwarzfahren ?

Sehr geehrter Fragesteller,

eine Bestrafung bei einer Verurteilung wegen Betruges kann von einer Geldstrafe bis hin zu fünf Jahren Freiheitsstrafe mit bzw. ohne Bewährung liegen. Bei einer Veruteilung wegen einer Beförderungserschleichung (Schwarzfahrt) reicht der Strafrahmen von einer Geldstrafe bis hin zu einer einjährigen Freiheitsstrafe.

Der Richter entscheidet anhand vieler verschiedener Faktoren welchen Strafrahmen er in Ihrem Fall für angemessen hält.
Erschwerend zu berücksichtigen ist, dass Sie bereits mehrfach mit denselben bzw. ähnlichen Taten auffällig und verurteilt wurden. Auch ist zu berücksichtigen in welcher Höhe Sie einen Vermögensschaden durch die Straftat beim Geschädigten verursachten.

Liegen Gründe vor die für eine verminderte Schuldfähigkeit sprechen, kann der Richter die Strafe mildern. Spielsucht ist in der Regel kein Grund für eine verminderte Schuldfähigkeit. Nur wenn die Spielsucht zu schwersten Persönlichkeitsveränderungen führt oder der Täter bei Beschaffungstaten unter starken Entzugserscheinungen gelitten hat, kann ausnahmsweise eine erhebliche Verminderung der Steuerungsfähigkeit anzunehmen sein (BGH 16.6.2005 - 5 StR 140/05).

Aufgrund Ihrer wenigen Anhaltspunkte kann keine genauere Prognose bzgl. des Strafrahmens getroffen werden. Je nachdem wieviel Vorstrafen und mit welcher Verurteilung Sie haben, in welchem Umfang diese sich bewegen und das Ihre Spielsucht nicht ausnahmesweise als Grund für eine verminderte Schuldfähigkeit spricht kommt eine Freiheitsstrafe in Betracht. Die Höhe der Freiheitsstrafe, und ob diese zur Bewährung ausgesetzt wird, hängt u.a. ebenfalls von den obigen Faktoren ab.

Ich hoffe ich konnte Ihnen helfen und wünsche Ihnen für Ihre Zukunft alles Gute.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Frage wurde zügig und kompetent beantwortet ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank! Die Antwort hat mir sehr weitergeholfen und war in den Gesprächen mit dem Autohaus sehr nützlich! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Umgehende, sehr klare und hilfreiche Antwort! Hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER