Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mit Kind ins Ausland


20.11.2007 09:25 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Hallo,
ich lebe seit 7 Jahren getrennt und bin seit 4,5 Jahren geschieden meine beiden Kinder (18 und 11)leben bei mir.Mein Ex-Mann ist alkoholabhänging trotzdem durfte er in der ersten Zeit seinen Sohn regelmäßig alle 14 Tage sehen,bis der Junge im Alter von 6 Jahren in seiner Obhut einen Verkehrsunfall hatte, er hatte den Jungen alleine mit dem Rad fahren lassen während er betrunken auf dem Sofa lag!Da habe ich ihm gesagt ich würde ihm den Jungen erst wieder bringen wenn er einen Entzug macht, das war das letzte Mal das wir etwas von ihm gehört haben.Er hat die Kinder seit fast 5 Jahren nicht gesehen und auch nie angerufen oder geschrieben von Unterhaltszahlungen ganz zu schweigen! Seit mehreren Jahren lebe ich nun in einer neuen Beziehung und der Junge hat endlich den Vater den er nie wirklich hatte.Nun zu meiner Frage:mein Lebensgefährte hat einen gut bezahlten Job in Norwegen und lebt seit Ostern 2007 da,seitdem bin ich mit meinem Sohn in allen Ferien bei ihm.Nun möchte ich gerne im nächsten Sommer mit meinem Sohn ganz nach Norwegen ziehen(dann ist er mit der Grundschule fertig,er hat durch die Situation in meiner Ehe eine Entwicklungsverzögerung von 2 Jahren und wir konnten froh sein das er eine normale Grundschule besuchen konnte,das weiterführende Schulsystem in Deutschland ist leider gar nichts für ihn,auch ein Grund für die Auswanderung)dafür brauche ich aber die Einwilligung von meinem Ex-Mann,kann man ihn dazu zwingen?Da er sich nie gekümmert hat,oder muss ich dafür vor Gericht?Das möchte ich meinem Sohn auf jedem Fall ersparen!!Er hat auch das Sorgerecht!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Da Ihr früherer Ehemann nach wie vor mit Ihnen gemeinsam das Sorgerecht für den 11jährigen Sohn hat, muss er zu dessen Umzug ins Ausland seine Zustimmung erteilen. Das Erfordernis ergibt sich aus § 1687 Absatz 1 Satz 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB). Nach dieser Vorschrift müssen getrennt lebende Eltern, denen die elterliche Sorge gemeinam zusteht, Entscheidungen von erheblicher Bedeutung für das Kind einvernehmlich treffen. Die von Ihnen angestrebte Wohnsitzverlegung gehört zu den Fragen, die beide Eltern gemeinsam regeln müssen.

Für den Fall, dass der Vater die Zustimmung nicht erteilen sollte, empfehle ich Ihnen, bei dem Familiengericht einen Antrag auf Übertragung des alleinigen Aufenthaltsbestimmungsrechts auf Sie zu stellen.

Ich hoffe Ihnen, mit dieser Auskunft weiter geholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Ingo Kruppa
Rechtsanwalt und
Fachanwalt für Familienrecht
www.kruppa-ruprecht.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER