Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mit GmbH bauen auf privat gekauftem Grundstück.

04.05.2021 09:42 |
Preis: 80,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Wir beabsichtigen 2 Häuser auf einem Grundstück zu bauen, welches Privat unserem Vater gehört.
Bauen wollen wir aber mit unserer GmbH. welche wir eigens für Immobiliengeschäfte jeglicher Art gegründet haben.
Diese GmbH ist eine Tochtergesellschaft einer Holdinggesellschaft dessen Gesellschafter nur unser Vater ist.
Das Grundstück hatte mein Vater vor über 3 Jahren privat gekauft.

Frage ist nun: Kann die Gesellschaft auf diesem Grundstück und wie verhält es sich dann mit den Besitzverhältnissen?
Häuser baut bzw. lässt die Gesellschaft bauen, aber Grundstück bleibt privat, ist das möglich ?
Fallen eventuell Grunderwerbsteuer oder ähnliches an?
Und was wäre die Ideale bzw. die richtige Vorgehensweise.
Danke.
04.05.2021 | 10:21

Antwort

von


(39)
Bödekerstraße 45
30161 Hannover
Tel: 051147374838
Web: http://www.promint.pro
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

wenn ich Sie richtig verstehe, möchten Sie, dass das Gebäude durch die GmbH errichtet wird, die GmbH also auch die Kosten dafür trägt. Zugleich soll die GmbH aber auch danach quasi Eigentümerin des Gebäudes bleiben.

Die dafür vom Gesetz vorgesehene Lösung ist das Erbbaurecht. Die GmbH müsste also von ihrem Vater als Eigentümer des Grundstücks ein Erbbaurecht erhalten. Für dieses Erbbaurecht muss die GmbH nach fremdüblichen Maßstäben einen Erbbauzins zahlen. Andernfalls würde diese Gestaltung vom Finanzamt einkommensteuerlich korrigiert.

Die Bestellung des Erbbaurechts muss in einer notariellen Urkunde geschehen.

Da ein Erbbaurecht nach § 2 Abs. 2 Nummer 1 Grunderwerbssteuergesetz ein Grundstück im Sinne des Grunderwerbsteuergesetzes ist, würde diese Transaktion auch Grunderwerbsteuer auslösen.

Alles in allem erwarte ich Ihnen, mit den konkreten Unterlagen sich vorher bei einem Steueranwalt in Ihrer Nähe zu der genauen Konstruktion und den zivilrechtlichen, vor allem aber steuerrechtlichen Auswirkungen beraten zu lassen. Oft lassen sich nämlich ihre wirtschaftlichen Ziele auf ganz anderen rechtlichen Wegen erreichen, als sie zunächst gedacht haben.


Wenn Sie noch Fragen haben, nutzen Sie bitte die Nachfragefunktion.


Mit freundlichen Grüßen

Hauke Hagena
Rechtsanwalt / Steuerberater





ANTWORT VON

(39)

Bödekerstraße 45
30161 Hannover
Tel: 051147374838
Web: http://www.promint.pro
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Steuerrecht, Erbrecht, Grundstücksrecht, Steuerstrafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80309 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! Die Antwort hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlicher Kontakt und sehr ausführliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank für die gute Erstantwort! ...
FRAGESTELLER