Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mit EU Führerschein geblitzt.

| 24.04.2016 17:43 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


19:09

Zusammenfassung: Beim Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis droht Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder Geldstrafe. Bei Rechtsprechung zum Stichwort "Führerscheintourismus" ist umfangreich, man sollte sich professionell verteidigen lassen.

Ich habe vor 5 Monaten in Tschechien mein Führerschein gemacht.Wohnsizt mit Meldepflicht wurde beachtet.Nun wurde ich geblitzt mit 140 auf Bundesstraße wo 100 erlaubt ist laut Tabelle 1monat Fahrverbot und 160€ Geld straffe.Jetzt habe ich gestern Brief von Polizei erhalten Termin wegen fahren ohne. Meine Frage ist jetzt werden die mir den Weg nehmen oder was passiert jetzt da genau
24.04.2016 | 18:26

Antwort

von


(16)
Beim Schlump 58
20144 Hamburg
Tel: 040 - 35709790
Tel: 0163-2688570
Web: http://www.verteidigerin-braun.de
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,


Ihre Frage beantworte ich unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt:


Eine endgültige Prognose, was Ihnen droht, ist ohne Akteneinsicht nicht möglich. Es ist aber durchaus denkbar, dass Ihr Führerschein beschlagnahmt wird.

Bei dem Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis empfiehlt es sich, so früh als möglich einen Rechtsanwalt mit der Verteidigung zu beauftragen. Dies wird zunächst Akteneinsicht nehmen und dann mit Ihnen gemeinsam entscheiden, ob eine Stellungnahme zu den Vorwürfen sinnvoll ist. Sie selbst sollten auf keinen Fall Angaben zur Sache bei der Polizei machen. Sie können sich hier erheblich schaden und Verteidigungschancen verbauen.

Grundsätzlich droht beim Vorwurf des Fahrens ohne Fahrerlaubnis Geldstrafe oder Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr, § 21 StVG. Als so genannte Maßregel der Besserung und Sicherung kann zudem eine isolierte Sperre für die Fahrerlaubnis erteilt werden, §§ 69, 69 a StGB.

Die Rechtsprechung zu Fahren ohne Fahrerlaubnis wegen des so genannten Füherscheintourismus ist fast unüberschaubar. Als Laie können Sie hier - wie schon angedeutet - bei einer Äußerung zur Sache großen Schaden für den Verlauf des Verfahrens anrichten.

Beachten Sie bitte, dass dieses Forum nur einer ersten Orientierung dient und eine persönliche Beratung nicht ersetzen kann. Sollten Ihnen noch etwas unklar sein, so nutzen Sie bitte die kostenlose Nachfragefunktion.


Mit freundlichen Grüßen

Alexandra Braun
-Rechtsanwältin-


Rechtsanwältin Alexandra Braun
Fachanwältin für Strafrecht

Nachfrage vom Fragesteller 24.04.2016 | 18:37

Danke für Ihre Antwort nun muss ich wohl einem Anwalt suchen der auch in Verkehrsrecht Ahnung hat und was das jetzt noch von kosten her ergibt habe Rechtsrechtversicherung haben sie da Interesse mich zum verteidigen wenn ich hier keinen fiende

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.04.2016 | 19:09

Ihre Rechtsschutzversicherung wird vermutlich die Kosten für die Verteidigung übernehmen, es kommt auf Ihren Vertrag dort an.
Im Bedarfsfall stehe ich Ihnen für die Verteidigung gern zur Verfügung.

Bewertung des Fragestellers 24.04.2016 | 18:38

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Alexandra Braun »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.04.2016
5/5,0

ANTWORT VON

(16)

Beim Schlump 58
20144 Hamburg
Tel: 040 - 35709790
Tel: 0163-2688570
Web: http://www.verteidigerin-braun.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Ordnungswidrigkeiten, Medizinrecht, Verkehrsstrafrecht, Fachanwalt Strafrecht
Jetzt Frage stellen