Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mit Cannabis von Polizei erwischt

| 02.05.2019 08:44 |
Preis: 35,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Ich wurde von der Polizei durchsucht und es wurden ca 0,2 Gramm Cannabis gefunden. Vor Ort habe ich meine Aussage verweigert und der Polizist meinte selbst dass es wahrscheinlich fallen gelassen wird wegen der geringen Menge und da ich keinerlei Vorstrafen habe. Jetzt kam ein Bogen zur schriftlichen Äußerung des Beschuldigten. Wie soll ich weiter vorgehen? Weiterhin ankreuzen dass ich meine Aussage verweigere? Oder eine Aussage machen? Wie kommt es dazu dass das Ganze fallengelassen wird, muss ich da etwas für tun?

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

Sie haben das Recht, Ihre Aussage zu verweigern und das sollten Sie auch tun. Machen Sie keine Angaben zum Vorfall. Kreuzen Sie also an, dass Sie die Aussage verweigern.

Wenn keine Voreintragungen vorliegen und Sie auch bisher auch nicht im Zusammenhang mit Drogen aufgefallen sind, wird von einer Verfolgung voraussichtlich abgesehen werden. Dieses folgt aus der Rundverfügung der Generalstaatsanwaltschaft in Ihrem Bundesland.

Danach soll bis zu 6 Gramm von der Verfolgung abgesehen werden. Etwas anderes gilt nur dann, wenn Sie noch Heranwachsende(r), also noch nicht 21 Jahre alt sein sollten oder noch nicht volljährig. Dann können im Rahmen des Jugendstrafrechts auch andere Maßnahmen ergriffen werden; z.B,. Beratungen, Seminare etc..

Wenn nicht von der Verfolgung abgesehen wird, sollten Sie unbedingt einen Anwalt aufsuchen. Machen Sie auch dann keine Angaben; der Anwalt wird dann die Akte einsehen und mit Ihnen das weitere Vorgehen absprechen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Bewertung des Fragestellers 02.05.2019 | 13:26

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 02.05.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer konnte mir klar direkt und deutlich meine Frage beantworten und mir auch Tipps für weitere Schritte geben. Sehr nett und empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auch wenn mir die Antwort vom Ergebnis nicht gefällt wurde sie schnell und kompetent beantwortet. ...
FRAGESTELLER