Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Minusstunden

28.01.2020 06:21 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo
Ich arbeite seit 3 Wochen in einer Zahnarztpraxis. .Es wurden 22 Std festgelegt auf Mo..Do..und Freitag.
Vor Abschluss wurde mündlich vereinvart das es durch private Umstände zu Minusstunden kommen kann...Durch Gerichtsverhandlungen.usw.
Diese wurden schriftlich nachgewiesen (Bestätigung )
AG will mir nun..Im ersten Monat der Beschäftigung. Insgesamt 8 Std abziehen..Vom Gehalt. .schriftlich wurde nichts vereinbart. .

28.01.2020 | 07:03

Antwort

von


(335)
Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ohne schriftliche Vereinbarung wird es erfahrungsgemäß äußerst schwierig nachzuweisen, dass vom Grundsatz „ohne Arbeit kein Lohn" abgewichen werden sollte.

Nach Ihren Angaben spricht hier aber viel dafür, dass Ihr Lohnanspruch für die Minusstunden über § 616 BGB: Vorübergehende Verhinderung erhalten bleibt. Danach haben Sie weiterhin einen Anspruch auf Lohn ohne Arbeitsleistung für „eine verhältnismäßig nicht erhebliche Zeit" wenn Sie ohne Ihr Verschulden an der Arbeitsleistung verhindert waren. Klassisches Beispiel hierfür wäre die erforderliche Pflege eines erkrankten Kindes. Aber auch die Ladung zu Gericht, z.B. für Zeugenaussagen, kann ein solcher Fall sein.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Johannes Kromer

ANTWORT VON

(335)

Tannenweg 17
72654 Neckartenzlingen
Tel: 07127/349-1208
Web: http://www.rechtsanwalt-kromer.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Maklerrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER