Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Minijob im Krankengeld

5. Januar 2022 22:48 |
Preis: ***,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von


Hallo,

ich bin ab dieser Woche im KG gelandet.
Des Weiteren habe ich einen minijob, der meine Genesung nicht beeinträchtigt.

Meine Frage jedoch ist, bekommt die Krankenkasse, die mein KG auch auszahlt, eine Information über den ausgeübten Minijob oder bleibt dieser vollständig im Verborgenen?

Über die Konsequenzen im Falle, mein Arbeitgeber könnte mich zufällig "sehen" bin ich mir bewusst. Mich interessiert nur die oben gestellte Frage.

Vielen Dank vorab


Einsatz editiert am 06.01.2022 09:10:30

6. Januar 2022 | 09:48

Antwort

von


(336)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,


aufgrund der übermittelten Information beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Der Arbeitgeber ist verpflichtet für Minijobs pauschale Beiträge zur Krankenversicherung abzuführen.

Über die Meldung für die SV-Versicherung, erfolgt auch eine Meldung an die Krankenkasse als Einzugsstelle. Sie zahlen zwar keine Beiträge, dennoch erlangt die Krankenkasse Kenntnis von Ihrem Minijob.


Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen oder mich per E-Mail anschreiben.

Berücksichtigen Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 6. Januar 2022 | 09:56

Bezahlt der Arbeitgeber Monat für Monat den Pauschalbetrag, oder richtet sich dieser nach dem Verdienst? Also sieht die Krankenkasse ganz genau die Monatlich Abrechnung, nicht nur in vorhergegangenen Monaten?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 6. Januar 2022 | 09:57

Sehr geehrter Fragesteller,

der Pauschbetrag wird aufgrund des jeweiligen Monatsverdienstes berechnet. Daher ist erkennbar, ob die Person tätig war oder nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(336)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98807 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! Sie haben mir sehr geholfen. Keine Frage ist offen geblieben. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Immer für mich als Laie verständlich, danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ging sehr schnell und verständlich. ...
FRAGESTELLER