Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
509.096
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietwohnung nach Kündigung Tapetenentfernen

03.10.2014 10:48 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Benjamin Pethö


Zusammenfassung: Klauseln zur Auszugsrenovierung

Sehr geehrte Anwälte und Anwältinnen,


wir haben zum 01.10.2014 die Mietwohnung meiner Freundin gekündigt und sind ausgezogen, bei einem Vorbesuch wurde vom Vermieter gefordert, das die Tapeten an den Wänden entfernt werden, hier war ich (Nicht Mieter) anwesend. Dies war auch ok, nun zur Endabnahme gestern sollten auch noch die Deckentapeten ab, da diese 2009 vom Maler im Auftrag meiner Freundin angebracht wurden, die Wohnung war bei Bezug größsten teils tapetenfrei, dies ist im Übergabe Protokoll von Februar 2009 nicht vermerkt, die Wohnung wurde für 1600 Euro fachgerecht auf Kosten meiner Freudin renoviert.

Im Mietvertrag sind die Schönheitsreperaturen nicht Starr formuliert, sondern mit einem Weichmacher "in der regel nach folgenden Zeiträumen durchzuführen", es sollen Heizkörper und innen Fenster und auch der Fußboden gestrichen werden.

Zur Rückgabe der Mietsache §14

(1) Bei Beendigung des Mietverhältnisses sind die Überlassenen Räume in ordnungsgemäßem Zustand zu übergeben.

(2) Hat der Mieter Änderungen der Mietsache vorgenommen, so hat er den ursprünglichen Zustand spätestens bei Beendingung des Mietverhältnisses wieder herzustellen, soweit nichts anderes Vereinbart ist und wird.

Bedeutet (2) es müssen die Tapeten ab? Ist dies eine Änderung der Mietsache?
Zusätzlich wurde leider nur Mündlich, was der Vermieter (Große Gesellschaft) nicht mehr weiß vereinbart das zum Auszug keine Arbeiten durchgeführt werden müssen, die kann auch die Mutter meiner Freundin bezeugen.

Müssen also die Tapeten ab oder nicht?
Müssen Fußleisten die "normal" abgenutzt sind gestrichen werden?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Klauseln wie "der ursprünglichen Zustand wiederherstellen" verpflichten den Mieter grundsätzlich nicht zu Schönheitsreparaturen bei Auszug aus der Mietwohnung. Sie müssen daher nicht zusätzliche Schönheitsrepaturen, also die Tapete von der Decke auch noch entfernen. Im Hinblick auf die Fußleisten kann ich von hieraus nicht beurteilen, ob eine übermäßige Abnutzung, die über das normale Wohnen hinausgeht, vorliegt. Nur wenn letzteres gegeben ist, müssten Sie streichen. Da Sie allerdings, die Wandtapeten entfernt haben, obwohl Sie dieses garnicht hätten machen müssen,würde ich diesbezüglich versuchen, eine Regelung mit dem Vermieter zu treffen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Pethö
-Rechtsanwalt-

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 66475 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und verständliche Information, besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr zufrieden passt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie gesagt - verständlich - ausführlich - freundlich - weiter so vielen Dank ...
FRAGESTELLER