Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietwagen Schadensfall bei Rückgabe außerhalb der Öffnungszeiten. Muss ich bezahlen?

| 20.04.2021 14:22 |
Preis: 49,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Guten Tag,

ich habe bei der Mietwagen Firma Avis über Ostern für 5 Tage ein Auto gemietet. Bei der Übergabe an mich wurden keine Mängel festgestellt.

Ich sollte das Auto am Montag bis 11 Uhr abgeben, mir wurde aber vorher nicht mitgeteilt, dass bei der Rückgabe kein Mitarbeiter anwesend sei. Montag war Ostern, was ich bei der Anmietung nicht auf dem Schirm hatte.

Während der Mietzeit ist kein Schaden vorgefallen. Am Montag habe ich das Auto vollgetankt und ohne Schaden zurück gestellt und den Schlüssel in den vorgesehen Safe geworfen.

Nun, ein paar Tage später bekomme ich einen Brief mit 550 Euro Schaden den ich an der Felge verursacht haben soll. Die Bilder wurden am Dienstag(darauffolgenden Tag) um 8:33 geschossen. Man sieht aber auch dass, das Auto umgestellt wurde, dieser Schaden muss also von einem Mitarbeiter beim Rangieren zum waschen oder saugen vorgefallen sein.

Ich habe keine extra Versicherung abgeschlossen SB beläuft sich also auf 950 Euro.

In den AGB von Avis steht auch, dass bei Rückgabe außerhalb den Öffnungszeiten der Mieter für alle Schäden haftet. Bis zum nächsten Tag um 12, an dem der Mitarbeiter das Auto vorfindet.

Heist das jetzt wirklich das ich den Schaden übernehmen muss? Oder gibt es eine Chance die Schadensmeldung abzuweisen.
Was kann ich Avis antworten?


Vielen Dank für Ihre Zeit.


20.04.2021 | 15:51

Antwort

von


(534)
Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsangaben wie folgt beantworte:


Im Bereich der Haftung für Mietwagen kommt es regelmäßig zu Streitigkeiten wegen angeblicher Schäden.

Nach den rechtlichen Regelungen haftet der Mieter nur bei Verschulden für Schäden am Mietwagen.

Daher hat auch das Mietwagenunternehmen die Beweislast, daß der Schaden von Ihnen verursacht wurde.


Nach der Rechtsprechung gibt es dafür den Anscheinsbeweis, wenn der Schaden während der Zeit entstanden war, in denen der Mietwagen in ihrer Obhut war.

Das LG Landshut konkretisiert die Beweislast wie folgt:

„Im Rahmen des § 280 Abs. 1 BGB obliegt dem Vermieter der Beweis für die anspruchsbegründenden Tatbestandsmerkmale.
Er muss beweisen, dass überhaupt ein Schaden vorliegt und dass dieser bei Beginn des Mietverhältnisses noch nicht vorhanden war; für den Nachweis des nachträglichen Eintritts kommt ihm die Beweiskraft eines Übergabeprotokolls zugute.
Ferner muss er beweisen, dass die Schadensursache aus dem Obhutsbereich des Mieters stammt, eine Beweislastumkehr hinsichtlich der Kausalität findet nicht statt. Diese Nachweispflicht erfüllt der Vermieter dadurch, dass er eine Schadensursache aus seinem Pflichtenkreis ebenso ausschließt wie eine Verursachung durch andere Mieter oder Dritte."


Nach ihrer Schilderung ist von Ihnen kein Schaden verursacht worden. Daher ist der Vermieter in der Beweispflicht, daß der Schaden von Ihnen bzw. in der Zeit ihrer Obhut verursacht worden ist, die AGB von Avis können die o.g. Regelungen zur Beweislast nicht aushebeln.

Wenn Avis dieser Nachweis nicht gelingt, können Sie den Anspruch ablehnen.


Daher empfehle ich Ihnen nachweisbar schriftlich - per Einwurf/Einschreiben - die Forderung zurückzuweisen.

Stellen Sie noch einmal ausdrücklich klar, daß von Ihnen keinerlei Schäden an den Felgen verursacht wurden und lehnen Sie die Forderung des Vermieters ab.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.

Mit freundlichen Grüßen


Thomas Mack
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 21.04.2021 | 10:59

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Guten Tag Herr Mack,

gestern Abend Email losgeschickt, heute morgen Email bekommen Sie nehmen die Anschuldigung zurück! Ohne Ihre Hilfe hätte ich das niemals geschafft!
Sie haben mir sehr geholfen! Ich werde Sie im Hinterkopf behalten für weitere Anliegen und Sie definitiv weiter empfehlen! Danke!

Beste Grüße

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Thomas Mack »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 21.04.2021
5/5,0

Guten Tag Herr Mack,

gestern Abend Email losgeschickt, heute morgen Email bekommen Sie nehmen die Anschuldigung zurück! Ohne Ihre Hilfe hätte ich das niemals geschafft!
Sie haben mir sehr geholfen! Ich werde Sie im Hinterkopf behalten für weitere Anliegen und Sie definitiv weiter empfehlen! Danke!

Beste Grüße


ANTWORT VON

(534)

Throner Str. 3
60385 Frankfurt am Main
Tel: 069-4691701
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Kaufrecht, Wirtschaftsrecht, Urheberrecht, Internationales Recht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Baurecht