Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertragsverlängerung auch formlos möglich?


| 01.11.2006 15:44 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Wir ( Erbengemeinschaft ) möchten den Mietvertrag für ein Einfamilienhaus um fünf Jahre verlängern. Diesen Vorgang haben wir schon eimal gemacht indem wir einen ganz neuen Mietvertrag ausgefüllt haben. ( Alles sehr arbeitsaufwendig )
Frage: Ist diese Verlängerung auch formlos möglich? Was muß dann unbedingt schriftlich festgelegt werden ( beachtet ) werden? Wieviel Kopieen sind nötig?
Sehr geeherter Ratsuchender,

befristete Mietverträge von über einem Jahr Mietdauer müssen in jedem Fall schriftlich abgefasst werden. Wie der ursprüngliche Vetrag ist daher auch die Verlängerung von 5 Jahren als neues befristetes Mietverhältnis schriftlich zu fixieren.

Außerdem müssen bestimmte gesetzliche Voraussetzungen berücksichtigt werden. Diese finden sich in §§ 575, 575a BGB. Die dort genannten Befristungsgründe müssen zwingend vorliegen und dem Mieter bei Vertragsschluß mitgeteilt werden.

Sollten Sie diese Formalien nicht beachten oder ein Befristungsgrund tatsächlich nicht vorliegen, kommt ein unbefristetes Mietverhältnis zustande!

Sowohl Vermieter als auch Mieter sollten ein unterzeichnetes Original des Mietvertrages erhalten.

Mit freundlichem Gruß

Kaussen
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 01.11.2006 | 16:59

Sehr geehrter Herr Kaussen!
Danke für Ihre Antwort. Ist es nicht möglich sich in einem formlosen Schreiben auf den vorhandenen 5 jährigen Mietvertrag zu beziehen und diesen dann um weitere 5 Jahre zu verlängern? Ist das nicht rechtlich ok?
Ist es wirklich nötig; einen neuen Mietvertrag ( der
genau so aussehen wird wie der alte ) abschließen zu müssen?
Alles sehr umständlich, die Erbengemeinschaft ist über ganz Deutschland verteilt.

Herzlichen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.11.2006 | 17:53

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Seit der Mietrechtsreform vom 01.09.2001 können keine einfachen befristeten Mietverträge mehr abgeschlossen werden. Auch Verlängerungen von befristeten Mietverträgen ist damit ausgeschlossen. Es muß daher ein neuer Vertrag abgeschlossen werden. Dafür entfällt im Gegenzug die Maximallaufzeit von früher 5 Jahren. Die laufzeit des Vertrages kann jetzt beliebig lang vereinbart werden.

Es muß ab jetzt aber auch grundsätzlich immer ein Berfistungsgrund vorliegen und im Vertrag auch benannt werden! Das war bis 2001 anders. Bitte prüfen Sie insoweit das beabsichtigte Vorgehen.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die umfassende Antwort! "