Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertrag vorzeitige Kündigung

14. September 2022 17:48 |
Preis: 70,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Hallo,

ich möchte gerne vor Ende der 3 monatigen Kündigungsfrist mein Mietverhältnis beenden.

Muss der Vermieter zustimmen, wenn ich 3 Interessenten vorschlage, die

1. über eine lupenreine Schufa verfügen,
2. die monatliche Kaltmiete (1/3 des Bruttomonatsgehalts) gezahlt werden kann,
3. der Nachmieter bestätigt, dass er die Wohnung früher übernehmen würde?

BG

14. September 2022 | 19:23

Antwort

von


(104)
Willbecker Str. 75
40699 Erkrath
Tel: 01783172971
Web: http://kanzlei-beresan.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Mandant/in,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Aufgrund der Vertragsfreiheit ist der Vermieter nicht verpflichtet, mit einem mieterseits vorgeschlagenen Interessenten einen Mietvertrag abzuschließen und den bisherigen Mieter vor Ablauf der Kündigungsfrist aus dem Mietverhältnis zu entlassen. Dies gilt also auch denn, wenn Sie Ihrem Vermieter drei Interessenten vorschlagen, die alle von Ihnen genannten Voraussetzungen erfüllen.

Sofern Sie vor Ablauf der Kündigungsfrist aus dem Mietverhältnis entlassen werden möchten, ergeben sich für Sie ggf. folgende Möglichkeiten:

1. Sie schlagen Ihrem Vermieter einen oder mehrere Mietinteressenten vor und bitten ihn, Sie frühzeitig aus dem Mietverhältnis zu entlassen. Zur frühzeitigen Beendigung des Mietverhältnisses benötigen Sie in diesem Fall die Zustimmung des Vermieters.

2. Wenn Sie einen wichtigen Grund haben, können Sie eine außerordentliche fristlose Kündigung gemäß § 543 BGB erklären. Einer Zustimmung des Vermieters bedarf es hier nicht. Ein wichtiger Grund nach § 543 Abs. 2 BGB könnte insbesondere dann vorliegen, wenn Ihnen der vertragsgemäße Gebrauch der Wohnung ganz oder teilweise entzogen wird. Ob hier ein solcher Kündigungsgrund vorliegt, kann ich Ihren Angaben jedoch nicht entnehmen.

3. Es besteht schließlich die Möglichkeit einer Untervermietung der Wohnung bis zum Ende der Kündigungsfrist. Die Mietzahlungen bis zum Ende Ihrer Kündigungsfrist würde der Untermieter übernehmen. Zwar benötigen Sie für die Untervermietung auch die Zustimmung des Vermieters (§ 540 BGB). Jedoch darf der Vermieter die Zustimmung nur aus wichtigem Grund verweigern.

Passt keiner der genannten Punkte zu Ihrer Situation, ist eine vorzeitige Beendigung des Mietverhältnisses leider nicht möglich.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Leon Beresan


ANTWORT VON

(104)

Willbecker Str. 75
40699 Erkrath
Tel: 01783172971
Web: http://kanzlei-beresan.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet- und Pachtrecht, Erbrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 97600 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top, beste Anwältin bei frag-einen-anwalt.de ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell und auf den Punkt, super! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnell, ausführlich und kompetent geantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER