Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertrag - unklare Formulierung, wann endet das Mietverhhältnis

| 13.02.2019 10:36 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


Zusammenfassung: Kündigung eines befristeten gewerblichen Mietvertrages

Hallo,

wir habe ein Frage zum Theme gewerbliche Miete.
Wir möchten gerne umziehen und fragen uns nun, wie lange die Kündigungsfrist ist, da in unserem Mietvertrag eine für uns unklare Formulierung steht.

Ich zitiere hier wörtlich:

---

1. Das Mietverhältnis beginnt am: 1. Juli 2010
und endet am: 30. Juni 2014

2. Dem Mieter wird ein Optionsrecht für 1 Jahr eingeräumt. Eine Kündigung durch die Vertragsparteien muss spätestens 6 Monate vor Ende der Vertragslaufzeit erfolgen, ansonsten gilt das Mietverhältnis für 1 weiteres Jahr als vereinbart.

---

Zitatende.

Unsere Frage: Es klingt für uns so, als ob das nur für ein einzelnes weiteres Jahr gilt, nicht automatisch für jedes weitere Jahr. Wenn wir heute kündigen würden - würde das bedeuten, dass wir erst (abgesehen von "Nachmieter suchen" und was es sonst noch für Lösungen gibt) am 1. Juli 2020 rauskommen?

Vielen Dank für Ihre Antwort und freundliche Grüße!
13.02.2019 | 13:50

Antwort

von


(300)
Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Vertragsklauseln sind nach Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs nach ihrem objektiven Inhalt und typischen Sinn einheitlich so auszulegen, wie sie von verständigen und redlichen Vertragspartnern unter Abwägung der Interessen der normalerweise beteiligten Verkehrskreise verstanden werden. Dabei müssen die Verständnismöglichkeiten des durchschnittlichen Vertragspartners des Verwenders zugrunde gelegt werden.

Nach diesen Maßstäben führt die Auslegung der Klausel in Ihrem Fall dazu, dass nicht bloß ein einmaliges Optionsrecht, sondern, wie in gewerblichen Mietverhältnisses auch üblich, ein jährliches Optionsrecht vereinbart werden sollte, dass jeweils 6 Monate vor Ablauf der regulären Vertragslaufzeit ausgeübt werden muss. Neben dem Wortlaut "1 weiteres Jahr" spricht auch der bisherige Vollzug des Mietverhältnisses für dieses Auslegungsergebnis. Schließlich dürften beide Parteien übereinstimmend davon ausgegangen sein, dass das Optionsrecht bereits mehrfach ausgeübt wurde.

Insgesamt gehen Sie nach meiner Rechtsauffassung daher Recht der Annahme, dass das Mietverhältnis (regulär) bei Kündigung bis spätestens 31.12.2019 zum 30.06.2020 endet.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei der Abwicklung des streitigen Mietverhältnisses anwaltliche Unterstützung benötigen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung, da meine auf das Miet- und Wohnungseigentumsrecht spezialisierte Kanzlei gerade auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet werden. Soweit Sie rechtschutzversichert sein sollten, kann zudem auch eine kostenfreie Deckungsanfrage für Sie gestellt werden.

Ich hoffe ansonsten, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen




Dipl.iur. Mikio A. Frischhut
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Mikio Frischhut

Bewertung des Fragestellers 13.02.2019 | 13:56

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Mikio Frischhut »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.02.2019
5/5,0

ANTWORT VON

(300)

Hopfengartenweg 6
90451 Nürnberg
Tel: 091138433062
Web: http://www.frischhut-recht.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Baurecht