Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertrag beide unterschrieben zum 1.5.2013 privatvermieter jetzt Trennung

04.04.2013 11:32 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


12:33
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich stehe vor folgendem Problem . Ich habe mit meinem nun ex Freund zusammen einen Mietvertrag zum 1.5.2013 unterschrieben. Wir stehen beide im Mietvertrag . Da wir uns nun getrennt haben kommt eine gemeinsame Wohnung nicht in frage. Die Wohnung wurde gekündigt jedoch gilt diese erst nach 3 Monaten . Der Vermieter (privat ) besteht auf die volle miete für die 3 Monate sowie die Kaution in Höhe von 1000€ . Den Mietvertrag liegt mir momentan noch nicht vor und liegt noch beim Vermieter . Der Vermieter will nächste Woche die Wohnungsübergabe machen , ich habe aber kein Interesse daran da keiner von uns beiden die Wohnung nutzen möchte und somit kein Umzug stattfindet. Wie soll ich mich verhalten ?der Vermieter hat angeboten ihn zu beauftragen ein Inserat im Internet zu stellen für einen nachmieter. Für 200€ pro Monat . Jedoch möchte ich dies nicht da es ja sein kann das er nur die 200€ nimmt und sagt er findet niemand und ich habe nur mehr kosten . Mit meinen exfreund komme ich zu keiner Lösung da er nicht mit sich reden lässt ob er 50% der kosten übernimmt oder nicht wenn kein nachmieter gefunden wird . Also muss ich es in die Hände nehmen . Der Vermieter stellt auf stur will nächste Woche die 1000€ Kaution haben obwohl kein Einzug stattfinden wird und ab 1.5 drei Monate die miete . Muss ich bezahlen ? Wenn mein exfreund nicht zahlt wär ich rechtlich abgesichert wenn ich von der Kaution sowie Mieter jeweils 50% bezahle. Und der Vermieter muss sich selbst um das Geld bei meinem exfreund kümmern ? Bitte um Antwort MfG
04.04.2013 | 12:01

Antwort

von


(194)
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

Sie haben den empfohlenen Richtpreis erheblich unterschritten, und damit um geringe Detailtiefe gebeten. Ich darf um Beachtung beim Lesen der Antwort und Ihrer Bewertung bitten. Nun zur Antwort Ihrer Frage:

Der Vermieter kann sowohl von Ihnen als auch von Ihrem Ex die volle Miet- und Kautionszahlung verlangen und Sie ggf. hierauf verklagen. Es wäre dann Ihre Sache, im Innenverhältnis zu Ihrem Ex den Ausgleich selber herbeizuführen.

Im Übrigen sind Sie, unabhängig vom tatsächlichen Einzug, zur Zahlung der vertraglich vereinbarten Miete und der Kaution verpflichtet. Evtl. entfällt jedoch eine Monatsmiete, wenn die Kündigung bis zum 3. Werktag des April (also heute) beim Vermieter einging und eine Kündigung vor Vertragsbeginn im Vertrag nicht ausgeschlossen war.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 04.04.2013 | 12:27

Vielen dank
Mein ex lässt nicht mit sich reden !! Also was bleibt mir für eine Möglichkeit ? Kann ich nicht jeweils 50% der kosten tragen oder muss ich alles übernehmen wenn er nicht zahlt? Kann die Kaution zur Verrechnung der miete genommen werden da kein Einzug stattfindet ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.04.2013 | 12:33

Sehr geehrte Ratsuchende,

wie bereits mitgeteilt, können Sie sich nicht auf lediglich hälftige Zahlung beschränken. Es ist nicht Sache des Vermieters, die verbleibende Hälfte bei Ihrem Ex beizutreiben. Sie riskieren insoweit auch auf die 2. Hälfte erfolgreich verklagt zu werden.

Eine Verrechnung der Kaution mit der Miete ist nur mit Zustimmung des Vermieters möglich. Einen Anspruch hierauf haben Sie nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(194)

Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Internationales Recht, Fachanwalt Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68199 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Fall schien ziemlich eindeutig zu liegen, sodass eine relativ kurze Antwort voll zufriedenstellend war und meinerseits auch keine Rückfragefunktion genutzt werden musste. Danke. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke meine Fragestellung war nicht so ganz einfach zu beantworten.Möglicherweise ging ich auch von einem unzutreffenden Sachverhalt aus (Beschluss Bundesverwaltungsgericht).In sofern bin ich mit der Beantwortung etc sehr ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke, Top service. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen