Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietvertrag bei Auszug eines Mieters (von zweien)

02.08.2019 13:03 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Im September 2018 sind mein Lebenspartner und ich zusammengezogen. Wir haben gemeinsam ein kleines Haus gemietet, im Vertrag stehen wir beide als gleichberechtigte Mieter drin.
Nun haben wir uns leider getrennt und mein Freund ist ausgezogen.
Wenn er den Mietvertrag kündigt, was passiert dann? Ist dann der gesamte Mietvertrag hinfällig und auch ich muss gehen? Der Vermieter äußerte nämlich, dass er keine alleinstehende Frau als Mieterin haben möchte, da er nicht bei jeder kleinsten Reparatur angerufen werden möchte...
Ich habe nun Angst, dass meine Kinder und ich nach knapp einem Jahr wieder hier raus müssen.
Gibt es eine Möglichkeit, dass wir im Haus bleiben können, auch wenn mein Exfreund seinen Teil des Vertrags kündigt? Geht der Vertrag dann nicht automatisch und unverändert auf mich als Mieterin über?
Vielen Dank für Ihre Hilfe!
02.08.2019 | 13:37

Antwort

von


(433)
HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Da sie beide als Mieter im Mietvertrag stehen, kann der Mietvertrag auch nur von beiden Mietern zusammen gekündigt werden.
Zieht Ihr Partner aus, so bleibt er dennoch Vertragspartner des Vermieters und haftet im Zweifel für die Miete. Möglich ist hier ein Aufhebungsvertrag mit dem Vermieter, so dass Sie alleine den Mietvertrag übernehmen. Kleinstreparaturen könnten ja geregelt werden im Mietvertrag. Dann hätten Sie eine Kündigung jedenfalls nicht zu befürchten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Wibke Türk

ANTWORT VON

(433)

HInter der Twiete 28
22851 Norderstedt
Tel: 040-41186796
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Reiserecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76471 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr vielen Dank für die ausführliche und verständliche Frage ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche, schnelle und verständliche Beantwortung . War mir sehr hilfreich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführlich, sehr hilfreich. Danke! ...
FRAGESTELLER