Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
500.167
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietverhaelniss kuendigen wg Eigenbedarf

26.11.2010 16:56 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Meine Mutter wird ein vollvermietetes MFH (NICHT aufgeteilt nach WEG)in Kuerze erwerben. Die Mietvertraege bestehen wie folgt: Souterrain 57qm seit 2008, EG 114qm seit 2009, OG 111qm seit 1999 und DG 104qm seit 1999.
Wir moechten das Haus perspektivisch als Mehrgenerationenhaus bewohnen. Hierbei moechten wir zunaechst den Mietern der Souterrain und EG Whg wegen Eigenbedarf kuendigen. Hierzu habe ich eine Vorlage auf Vorlagen.de heruntergeladen und bin nun dabei die Begruendung es Eigenbedarfes zu formulieren. Bitte teilen Sie mir mit, ob meine Begruendungen (siehe unten) Ihrer Meinung nach ausfuehrlich genug formuliert wurden. Desweiteren interessiert mich noch, wann der fruehstmoegliche Kuendigungszeitpunkt ist (z.B. direkt nach Unterschrift des Kaufvertrages oder erst bei Eintragung in das Grundbuch).
Begruendung Souterrain Whg:
"Ich wohne derzeit zur Miete und moechte diese mit dem Bezug der Wohnung einsparen. Hinzu kommt, dass ich ab Juli 2011 in Rente gehen werde und ab da an meine Mutter, welche derzeit zur Miete im Altenheim lebt, zuhause pflegen moechte. Mein Sohn wird mit meiner Schwiegertochter und Enkel die Wohnung im Erdgeschoss bewohnen. Dies wird mir erlauben im Ruhestand die Familie zu unterstuetzen, im Gegenzug wird mich mein Sohn bei der Pflege meiner Mutter unterstuetzen koennen."

Begruendung EG Whg:
"Mein Sohn wohnt mit Familie derzeit zur Miete und wir moechten diese Ausgaben einsparen. Da ich die Souterrain Wohnung bewohnen werde, wird mir mein Sohn und Familie bei der Pflege meiner Mutter behilflich sein koennen. Ab Juli 2011 werde ich Rentnerin sein und in meiner Freizeit dann zur Betreuung meiner Enkel und Unterstuetzung im Haushalt zur Verfuegung stehen."

In circa 3-4 Jahren moechten wir dann auch den Mietern im OG und DG kuendigen. Geplant ist, dass meine Mutter dann vom Souterrain in die EG Whg umzieht und ich mit Frau und voraussichtlich 3 Kindern (dann 8, 5 & 4 Jahre alt) die OG Wohngung mit der DG Whg zusammenlege (6 Zimmer Kueche 2x Bad auf 215qm Wohnflaeche). Eventuell wir meine Schwester statt meiner Mutter in die EG Whg einziehen. Meine Frage hier ist, ob wir mit folgender Begruendung den Mietern der OG und DG Wohnung effektiv kuendigen koennen (alle Mieter sind derzeit um die 35 bis 45 Jahre alt ohne Behinderungen oder sonstigen Problemen, mit 1 Kind im OG und 2 Kinder im DG welche in 3-4 Jahren so circa 10 Jahr alt sein duerften etc):
"In der EG Wohnung ist leider nicht mehr ausreichend Platz fuer meinen Sohn und Familie (3 Kindern) vorhanden. Er moechte zukuenftig das OG und DG bewohnen. Die EG Wohnung wird von meiner Tochter bewohnt werden, welche derzeit zur Miete wohnt, welche wir einsparen moechten."
Vielen Dank fuer Ihre Antwort

Sehr geehrter Fragesteller:

gerne beantworte ich Ihre Fragen ich auf Grund des dargelegten Sachverhalts wie folgt:

Frage 1:
Zur Begründung des Eigenbedarfs sind die Anforderungen nur so, dass der Mieter die Gründe erkennen und nachprüfen können muss und von anderen Kündigungsgründen unterschieden werden kann.

Die Begründung, dass die Miete eingespart werden soll, dürfte nicht ganz richtig sein. Besser wäre es, wenn die eigene neue Wohnung in der Kosten-Vergleichs-Analyse günstiger ist als die jetzt bewohnte Wohnung.


Frage 2:
Eine weitere Kündigung in 3-4 Jahren sehe ich sehr problematisch. Sie kündigen wegen Eigenbedarfs und wollen dann erneut deswegen zwei andere Wohnungen kündigen. Sie müssten also diese jetzt gleich beanspruchen wegen Eigenbedarfs. Allerdings erscheint die Fläche von insgesamt 215 qm etwas üppig, das hängt aber von der örtlichen Rechtsprechung ab.

Frage 3:
Nur als Eigentümer sind Sie berechtigt zur Kündigung wegen Eigenbedarfs. Dies ist erst der Fall mit Ihrer Eintragung im Grundbuch. Denn nach dem Kaufvertrag ist auch noch nicht sicher, dass tatsächlich ein Eigentumswechsel auch erfolgt.


Einen ersten Überblick über die bestehende Rechtslage hoffe ich gegeben und Ihnen damit weitergeholfen zu haben.

Ihnen kann ich nur raten, den gesamten Vorgang durch einen Rechtsanwalt Ihrer Wahl prüfen lassen. Selbstverständlich stehe ich Ihnen dazu zur Verfügung, wobei die von Ihnen hier gezahlte Erstberatungsgebühr angerechnet würde.

Mit freundlichem Gruß

Michael J. Zürn
Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Vermieter einer oder mehrerer Immobilien und sorgen dafür, dass alle immer ein trockenes und warmes Dach über dem Kopf haben?

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64203 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Gut verständliche und eindeutige Antwort. Liebe Frau Türk, gerne komme ich auf Sie zurück so notwendig. Momentan sind wir noch in der Phase in der meine Gegenüber meine alle besonders "schlau" zu sein..... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bester Anwalt! Von drei persönlich aufsuchenden Anwälten erhielten wir immer nur unklare Auskünfte, haben viel Geld bezahlt und schlauer waren wir nach den Erstgesprächen nie. RA Steidel hat uns klare und präzise Antworten ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Sehr schnelle und kompetente Hilfe + Lösung. Danke! ...
FRAGESTELLER