Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietrecht / Wohnungsuebergabe

04.09.2011 20:50 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Ich habe meine Wohnung fristgerecht zum 30. September gekuendigt.

Bei der Terminfindung fuer die Wohnungsuebergabe ergibt sich folgendes Problem:

Die Vermieterin ist vom 21.9. bis zum 3.10. in Urlaub. Sie will die Abnahme entweder vorher machen (was nicht geht, weil ich erst am 24./25. ausziehen kann) oder sie moechte, die Wohnung puenktlich zum 1. an den Nachmieter uebergeben und am 3. Oktober die Abnahme machen, wenn die Nachmieter bereits in der Wohnung sind.

Wie soll ich mich verhalten?
Muss ich auf eine der beiden Varianten eingehen oder habe ich einen Anspruch auf eine Abnahme zum Monatsende?
Muss ich ggf. fuer Schaeden haften, die der Nachmieter in den ersten Tagen verursacht hat?
Gilt die Wohnung als abgenommen, wenn der Nachmieter in der Wohnung ist?
Darf die Vermieterin den Schluessel ueberhaupt uebergeben, wenn keine Abnahme gemacht wurde?
Sollte ich beim Auszug mit einem Zeugen durch die Wohnung gehen, der bestaetigt, dass keine Schaeden vorhanden waren?

Vielen Dank fuer Ihre Antwort.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Sie sind nicht verpflichtet, vor Ablauf der Mietzeit eine Abnahme durchführen zu lassen.

Sie haben aber auch keinen Anspruch auf eine Abnahme direkt am Kündigungszeitpunkt. Jedoch befindet sich die Vermieterin dann, wenn die Abnahme später erfolgen soll, in der Beweispflicht, dass etwaige Mängel von Ihnen und nicht vom Nachmieter verursacht worden sind. Die Schlüssel und damit die Wohnungsübergabe kann in diesem Fall schon erfolgen.

Sie sollten bei der Wohnungsübergabe, die als Abnahme durch einen Dritten (Nachmieter) zu werten ist, aber auf jeden Fall zwei weitere Zeugen mitnehmen und alles per Foto/Video dokumentieren und dies schriftlich festhalten und vom Nachmieter gegenzeichnen lassen, damit es später zu keinen Konflikten kommt, die für Sie ungünstig ausfallen könnten.

Für Schäden die der Nachmieter in diesen ersten Tagen verursacht, hat dieser selbstverständlich allein zu haften.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69523 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich war sehr zufrieden mit der ausführlichen Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr geehrter Herr Lembcke, vielen Dank für Ihre Antwort. Mit freundlichen Grüßen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und unkomplizierte Hilfe ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen