Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietrecht - Kaution - Wohnungsübergabe

03.06.2013 14:48 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Steffan Schwerin


Sehr gehrte Damen und Herren,

mein Sohn hat seine erste Wohnung zum 15.05. 2013 angemietet (Datum im Mietvertrag), bekam von der Hausverwaltung aber erst einen Übergabetemin zum 30.05.2013, so dass er erst dann hinein konnte.

Jetzt soll er jedoch, da der Mietvertrag auf den 15.05. datiert wurde, noch die halbe Monatsmiete für den Mai entrichten.

Die Begründung der Hausverwaltung war, dass man angeblich erst am 27.05 die Kautions-Einzahlungsbestätigung von deren Bank erhalten hatte und man vor Eingang dieser Bestätigung keine Wohnungsüberagbe machen dürfe.

Ist das richtig so oder handelt es sich hier nur um eine faule Ausrede. Oder muss tatsächlich mein Sohn einen Mietanteil tragen, für etwas was er noch gar nicht nutzen konnte.


Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Es handelt sich ganz klar um eine faule Ausrede.

Grundsätzlich ist der Mieter verpflichtet, die Miete ab dem 15.05. zu zahlen, da dies der Vertragsbeginn war.

Dem entgegensteht aber, dass er die Schlüssel erst zum 30.05. bekommen hat und die Wohnung damit nicht nutzen könnte.

Sie berufen sich also darauf, dass man keien Nutzungsmöglichkeit hatte und daher auch für den halben Mai keine Miete zahlen wird.

Hilfsweise erklären Sie eine Mietminderung in Höhe der geforderten Miete.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69707 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und umfangreiche Antwort. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort, vielen Dank ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hallo, ich fand die Antwort sehr hilfreich und vor allen Dingen sehr verständlich geschrieben. Vielen Dank nochmal ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen