Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietrecht Hundkauf

| 03.07.2019 15:02 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt


Sachverhalt: Familie wohnt im 2-Familien-Mietshaus. Die Nachbarn haben zur Anschaffung eines kleinen ruhigen Hundes zugestimmt. Keine Allergien ihrerseits vorhanden. Vermieter ist eine GmbH & Co. KG. Im Mietvertrag nur üblicher gedruckter Hinweis, der Vermieter muss wegen Tierkauf gefragt werden...

7 Fragen:

1. Wer ist mein Ansprechpartner als Vermieter bei einer GmbH & Co. KG. Reicht eine Zustimmung der Mitarbeiter aus?
2. Ist eine Zustimmung per Mail verbindlich?
3. Kann eine Anschaffung eines Hundes eine Mieterhöhung auslösen?
4. Ändert sich durch den Hund etwas an meinem Mietvertrag und Rechten?
5. Falls Vermieter verneint, löst meine Anfrage Probleme aus?
6. Können langjährige Mieter generell gekündigt werden? Wenn Haus weiter vermietet wird?
7. Kann nach einer Zustimmung vom Vermieter dieser nachträglich eine fristlose Kündigung/Abmahnung/Hundehalteverbot aussprechen?


Vielen Dank im Voraus!

Eingrenzung vom Fragesteller
03.07.2019 | 17:52

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

Die Mitteilung per E-Mail ist ausreichend. Selbst wenn die Mitarbeiterin nicht zur Abgabe dieser Erklärung bevollmächtigt gewesen sein sollte, so dürfen Sie darauf vertrauen. Der Vermieter muss sich ihr Handeln jedenfalls zurechnen lassen. Es gibt das Rechtsinstutut der Anscheinsvollmacht.
Konsequenzen wie Kündigung oder Abmahnung brauchen Sie nicht zu befürchten.

Ich hoffe Ihnen weiter geholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen Draudt Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 05.07.2019 | 06:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen