Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietrecht -Abstellung Trinkwasser-

| 21.10.2021 11:33 |
Preis: 30,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


13:38

Ich moechte ein Grundstueck mit vermieteten Ferienbungalos erwerben. Eine Leitung vom benachbarten Campingplatz versorgt die Bungalows mit Trinkwasser (Zaehler vorhanden). Die Geschaeftsfuehrung des Campingplatzes hat angedeutet, die Wasserversorgung bei Eigentuemerwechsel nicht weiter zu gewaehrleisten. An Anschluss der Bungalows an das oeffentliche Trinkwassernetz ist mit 60 keuro geschaetzt.
Welche Verpflichtung habe ich gegenueber den Bungalowmietern wenn tatsaechlich die Campingplatzgeschaeftsfuehrung die Trinkwasserversorgung einstellt? Und gibt es Moeglichkeien die Campingplatzgeschaeftsfuehrung zur Trinwasserversorgung zu "zwingen"?

21.10.2021 | 13:02

Antwort

von


(1390)
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der von Ihnen dazu mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Im Verhältnis zu den Mietern Ihrer Bungalows dürften Sie zur Lieferung von Trinkwasser verpflichtet sein, sofern sich aus den abgeschlossenen Mietverträgen nichts Gegenteiliges ergibt.

Der Wegfall der Trinkwasserversorgung wäre als Mangel der Mietsache anzusehen mit der Folge, dass die Mieter entsprechende Minderungen vornehmen könnten.

Ob Sie den Campingplatzbetreiber zwingen können, Sie weiterhin mit Wasser zu beliefern, hängt ebenfalls von etwa bestehenden vertraglichen Vereinbarungen und/oder vorhandenen Eintragungen entsprechender Dienstbarkeiten im Grundbuch ab. Mangels Kenntnis derselben kann daher dazu nichts weiter gesagt werden.

Mit freundlichen Grüßen


Rückfrage vom Fragesteller 21.10.2021 | 13:30

Vielen Dank soweit fuer Ihre Antwort.
Es besteht derzeit ein Nutzungsvertrag zwischen dem derzeitigen Eigentuemer und dem Campingplatzbetreiber. Laut diesem Vertrag wurde die Vereinbarung im Jahre 2012 wirksam und kann Zitat:"aus wichtigen Gruenden mit einer Kuendigungsfrist von 8 Monaten gekuendigt werden".
Geht dieser Nutzungsvertrag auf mich, als neuer Eigentuemer, ueber? Falls ja, wie sind in diesem Kontext "wichtige Gruende definiert"?

Vielen Dank und mit freundlichen Gruessen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 21.10.2021 | 13:38

Guten Tag,

wenn der Nutzungsvertrag zwischen dem aktuellen Eigentümer und dem Campingplatzbetreiber geschlossen wurde, und keine Regelungen enthält, dass er auch für Rechtsnachfolger gelten soll, geht die Verpflichtung nicht automatisch auf den Erwerber über.

Ein wichtiger Grund ist dann gegeben, wenn bei Abwägung der beiderseitigen Interessen die des Vertragspartners überweigen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 21.10.2021 | 13:54

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Besser geht's nicht. Schnell, verstaendlich und auf den Punkt.
Vielen Dank!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Reinhard Otto »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 21.10.2021
5/5,0

Besser geht's nicht. Schnell, verstaendlich und auf den Punkt.
Vielen Dank!


ANTWORT VON

(1390)

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: https://www.reinhard-otto.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht