Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietminderung wegen defekter Haustür & Klingel

16.09.2008 18:31 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Ich Zahle 460,-€ Warmmiete für eine 3-Zimmerwohnung, im Januar 2008 habe ich die Vermieterin aufgefordert schriftlich 3x die Mängel zu beseitigen bis heute keine Reaktion. Folgende Mängel bestehen
1. alle Fenster undicht
2. ein Raum im Winter dadurch nicht Nutzbar, Fenster total verbogen
3. Kellerraum feucht
4.Haustür defekt
5.Klingelanlage defekt
6. Briefkasten defekt und für jedermann zugänglich
Wieviel Mietminderung kann ich geltend machem.?

Sehr geehrter Ratsuchender,


hier sollten Sie Ihr Zurückbehaltungsrecht ausgehend von der Warmmiete wie folgt ankündigen und dann ab dem nächsten Monat den Betrag auf ein Extrakonto zurücklegen:

Fenster (je nach Auswirkung) 5-10% (AG Münster WM 82, 254)
Keller (je nach Beeinträchtigung und Größe) 5-10% (AG Köln WM 18, U19)
Haustür 3% (AG Neukölln MM 88, 151)
Klingel 5% (AG Potsdam WM 96, 760)
Briefkasten 2% (AG Potsdam WM 96, 760)

Bezüglich des Raumes, der nicht genutzt werden aknn, kommt es auf die Nutzungsabsicht und Größe an, dürfte sich aber auch bei 10 - 15 % bewegen.

Nun dürfen Sie aber nicht etwa die einzelnen Prozentsätze zusammenrechnen, sondern müssen nach der Gesamtschau eine Relation finden, die hier in etwa - da eben keine genauen Kenntnisse liegen - bei 25% liegen dürfen, je nach der tatsächlichen Beeinträchtigung.

Gleichzeitig sollten Sie aber auch wegen der undichten Fenster Ansprüche wegen eines eventuell anfallenden höheren Heizbedarf und -verbrauch den Grunde nach anmelden, wobei Sie dann allerdings nachweisen müssen, dass es aufgrund der undichten Fenster zu einem erhöhten Verbrauch gebommen ist, den Sie auch nicht etwa vermeiden konnten. Schlimmstensfalls werden Sie dann zur Ermittlung einen Sachverständigen hinzuziehen müssen.

Kündigen Sie die Zurückbehaltung dieses Teilbetrages bitte schriftlich dem Vermieter mit, verbunden mit der weiteren Aufforderung, die Mängel zu beseitigen. Geschieht dann auch im Folgemonat nichts, ist eine Erhöhung des Prozentanteils um weitere 2 % durchaus anzudenken.

Sollten die von ihnen genannten Mängel allerdings schon vor Unterzeichnung des Mietvertrages bekannt oder erkennbar gewesen sein, entfällt die Möglichkeit, nun einen Teil der Miete zurückzubehalten.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Ergänzung vom Anwalt 23.09.2008 | 08:26

Sehr geehrter Ratsuchender,

ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass natürlich auch die Zahlung für die Beantwortung Ihrer Fragen zu den Nutzungsbedingungen dieser Plattform gehört.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70613 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,4/5,0
Danke zusammenfassend ganz ok wohl auch in meinem Sinne allerdings hat bei mir die Antwort der Anwältin auf meine Rückfrage nochmal eine Unsicherheit ausgelöst und ich kann leider nichts mehr weiter klären da nur eine Rückfrage ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Top ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER