Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietkürzung?!


23.09.2007 16:17 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling



Also vorab schonmal danke Internet das es solch ein Forum gibt.

Also meine Freundin und ich wohnen seit anfang April in einer mietwohnung und vorletzden mittwoch als wir einkaufen waren brannte es bei uns in der wohnung durch einen Computermonitor der auf stand by lief ... durch diesen brand waren wohnung und hausflur nach wohnungstür aufbruch ziemlich stark verrußt ...vom gestank mal ganz abzusehen ... durch den feuerwehr einsatz sind auch diverse fenster zerstört worden ...
nun zu meiner frage ... wie sieht das aus mit der Miete? also die wohnung ist im moment noch keinesfalls bewohnbar, was können bzw was müssen wir als mieter tun?
Ein Gutachter war vorort und beauftragt auch eine Firma die vermutlich mit den säuberungs und malerarbeiten sowie mit den fenstern anfang nächster woche anfangen werden (ende noch nicht abzusehen)
Diese ganzen arbeiten übernimmt die Gebäudeversicherung von dem Eigentümer da das ganze Haus ebenfalls nur gepachtet ist und wir vom Pächter die untermieter sind ... wir haben logischerweise für diesen Monat (September) schon die Miete bezahlt haben wir ein anrecht dadrauf Geld wieder zu bekommen und was ist mit dem folgemonat?
Also meine Fraundin hat auch durch diesen brand solch einen schock davon getragen das sie nicht mehr in die Wohnung zurück möchte, werden wir ehh nur noch die kaltmiete zahlen da die wohnung ehh leer steht und wir keine heizung oder warmwasser geschweige denn Strom verbrauchen.
Hoffe auf Hilfe

Mfg Marcel
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Wenn der Schaden von Ihnen verursacht wurde bzw. wenn der Bildschirm in Ihrem Eigentum stand, so können Sie keine Kürzung der Miete vornehmen. Sie können sich dann allenfalls hinsichtlich Schadenersatz an die Versicherung wenden. Für den Fall das der Brand durch einen Dritten verursacht wurde oder durch Ihren Vermieter, so können Sie die Miete mindern. Bei Unbewohnbarkeit kann dies bis zu 100% erfolgen.

Wenn Sie die Wohnung nicht mehr bewohnen und der Mietvertrag noch nicht beendet ist, müssen Sie dennoch die mietvertraglich vereinbarte Nebenkostenvorauszahlung leisten, es sei denn Sie treffen mit dem Vermieter eine einvernehmliche Regelung. Ein Ausgleich auf Grund von geringen Verbrauch erfolgt dann in der Jahresbetriebskostenabrechnung.



Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc..


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel.: 0351/2 69 93 94
Fax: 0351/2 69 93 95
e-mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de
www.anwaltskanzlei-sperling.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER