Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietkaution Vermietung, Makler zu spät inseriert

| 14.05.2022 13:26 |
Preis: 34,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


12:04

Mieter hat Mietwohnung (Leipzig, gängige Grösse und Mietpreis, guter Zustand) am 01.04.2022 zum 30.06.2021 gekündigt. Verwalter hat Makler für mich Anfang April 2021 beauftragt Wohnung zu vermieten. Onlinegestellt in den gängigen Portalen wurde die Wohnung erst am 23.06.2021 durch Makler. Vermietung daher zum 16.08. Aus meiner Sicht zu spät inseriert, bei sofortiger Vermarktung ohne Probleme Mieter zum 01.07. zu finden. Bin nicht bereit die Courtage (900 €) zu zahlen oder nur gemindert um meine entgangene Miete (Mietausfall ca. 800€) . Versuche mit Makler die Courtage zu reduzieren waren gescheitert. Wie sind hier meine Chancen Recht zu bekommen auf Nichtzahlung/Reduktion der Courtage?

14.05.2022 | 14:06

Antwort

von


(101)
Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Beratungsanfrage, wie folgt:

Wenn Sie angeben, dass hier durch die verspätete Inserierung ein Schaden entstanden ist, liegt eine Pflichtverletzung des Maklers aus dem Maklervertrag vor, die dann zum Schadenersatz berechtigt, wenn der Makler
a) schuldhaft gehandelt hat und
b) Ihnen dadurch ein Schaden entstanden ist.

Problem: beide Punkte müssen Sie darlegen und beweisen.

Es muss also zumindest ein fahrlässiges Fehlverhalten es Maklers gegeben sein, indem er Sorgfaltspflichten verletzt hat.

Zudem müssen Sie den Beweis führen, dass Sie bei fristgerechtem /zeitnahem Inserieren die Wohnung früher hätten vermieten können, und zu welchem Preis.
Entscheidend ist hier die Kausalität.
Diesen Schadenersatz können Sie von der zu zahlenden Courtage in Abzug bringen, indem Sie die Aufrechnung erklären.

Gerne bin ich Ihnen bei der Durchsetzung Ihrer Ansprüche behilflich.

Bis dahin verbleibe ich


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin Müller


Rückfrage vom Fragesteller 14.05.2022 | 22:29

Besten Dank für die Antwort! Wie würde es sich verhalten, falls der Verwalter den Makler nicht rechtzeitig beauftragt hat und dieser deshalb zuspät tätig wurde?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 15.05.2022 | 12:04

Guten Tag,

wenn den Makler kein Verschulden trifft, dann schuldet er auch keinen Schadenersatz.
Zu prüfen wäre eine Zurechenbarkeit des Verhaltens des Verwalters, den ich hier aber nicht als Erfüllungsgehilfen sehe.
Ggf. bestehen dann Ansprüche ggü. dem Verwalter.

Ihnen einen schönen Sonntag, und beste Grüße,

RAin Müller

Bewertung des Fragestellers 14.05.2022 | 22:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Gute Bewertung, verständlich und hilfreich

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Yvonne Müller »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 14.05.2022
5/5,0

Gute Bewertung, verständlich und hilfreich


ANTWORT VON

(101)

Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht