Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mietfreies Wohnen bei Schwiegereltern

27.08.2009 11:22 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Hallo,

meine Frau und ich bauen bei meinen Schwiegereltern den Keller um in Wohnraum. Wir werden ca. 30.000,- € investieren und wollen einen Vertrag haben über 10 Jahre Mietfreies Wohnen mit meinen Schwiegereltern schließen. Könnten Sie mir einen Mustertext geben wie wir so was schreiben könnten und was kann man schreiben falls meine Frau und ich uns irgendwann in den 10 Jahren scheiden lassen damit ich nicht ganz leer ausgehe. :-)


Vielen Dank für eine schnelle Antwort



Herzliche Grüße

P.Kiefer

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie können natürlich einen Mustermietvertrag nehmen und bei der Rubrik "Mietzins" dann einfügen, dass der Mietzins wegen der Investitionen von 30.000,00 EUR für 10 Jahre erlassen wird.

Allerdings rate ich von der Nutzung von "Mustertexten" dringend ab, da dabei eben die notwendigen Einzelheiten naturgemäß nicht erfasst werden können.

Denn wenn Sie lediglich die Mietzinsfreiheit vereinbaren wollen, werden sich immer dann Probleme ergeben, wenn Sie, aus welchen gründen auch immer, die Wohnung verlassen wollen (z.B. berufliche Umorientierung), das Haus verkauft oder sogar zwangsversteigert werden sollte. Auch müsste konkret besprochen werden, was denn nach Ablauf der 10 Jahres Frist angedacht ist. Denn wird dieses alles - und mit einem Mustertext ist das eben nicht gewährleistet - nicht bedacht, werden Sie ggfs. nach Fristende schutzlos darstehen oder müssen Bedingungen für ein Weiterwohnen akzepteiren, die nicht immer angenehm sein müssen.

Daher sollten Sie wirklich ernsthaft überdenken, ob mit der Nutzung eines Mustertextes wirklich Ihre Interessen gewahrt werden; ich würde dieses bezweifeln und zu einer Individualberatung unter Berücksichtigung ALLER Punkte raten.


Hier würde ich die schriftliche Fixierung eines Darlehensvertrages anbieten, in dem den Schwiegereltern die Möglichkeit gegeben wird, die Rückzahlung der monatlichen Teilbeträge durch Überlassung von Wohnraum auszugleichen. Dabei sollte dann aber auch deutlich gemacht werden, dass Sie und Ihre Frau das Wahlrecht haben, also im Falle eines Wegzuges (oder Scheidung der Ehe) dann dieses Recht entfällt und dann der Darlehnsbetrag zurückzuzahlen ist, wobei man dann auch Sie und Ihre Frau jeweils getrennt als Darlehensgeber aufführen kann, so dass jeder im Falle der Scheidung einen Direktanspruch erhält.

Aber auch hier verbietet sich die Anwendung eines Mustertextes, da dann eben nicht die Einzelheiten, die zu Ihrer Absicherung wichtig wären, alle umfasst und vertraglich manifestiert werden können.

Daher kann man Ihnen, wenn Sie den sicheren Weg gehen wollen, letztlich nur eine Individualberatung und eine darauf aufbauende vertragliche Abfassung anraten.



Mit freundlichen Grüßen

rechtsanwalt
Thomas Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 27.08.2009 | 12:06

Könnten Sie mir Mustertexte von einem Mietvertrag bzw. Darlehnsvertrag bereitstellen???

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 27.08.2009 | 12:13

Sehr geehrter Ratsuchender,

bitte kontaktieren Sie mich über die im System angegebene Emailadresse direkt und ich kann Ihnen dann gerne die Mustertexte zukommen lassen.

Allerdings, und insoweit wiederhole ich mich, warne ich dringend vor der Verwendung von Mustertexten und rate nochmals zur Abfassung individualer Verträge nach eingehender Besprechung. Gleichwohl werde ich Ihnen natürlich wunschgemäß die Mustertexte zukommen lassen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71574 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich kann Herrn Epping zu meinem Problem "Sperrrung meines YouTube Kanals" nur allen, denen es geht wir mir nur empfehlen. Innerhalb von 3 Tagen wurde die Sperrung zurückgenommen. Des Weiteren hat Herr Epping mich immer schnell ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle, klare und ausführliche Antwort mit Literatur- bzw. Quellenangabe. Perfekt! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER