Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mieterstreit .... kündigung ?


27.08.2007 23:02 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo
Meine Mutter ist schon seit 30 Jahren Hauswart in einen Mehrfamilienwohnhaus.Bis vor einer Zeit war alles ok , aber seit dem Tod ihres Lebensgefährten wird sie von mehreren Mietern genötigt , beleidigt und böse nachgestellt und auf Grund ihres Alters hat sie nicht mehr den Nerv und die Kraft sich der Art zu wehren.Es geht eigentlich nur um Lepalien wie 5 Minuten zu Früh die Haustürabschliessen oder das angeblich der Hof oder die Treppe nicht gereinigt wurde.Ihr Haustier entwischt ab und zu und läuft den Treffenflur entlang , auch manchmal in die Wohnung der Mieter , die ihre Tür zum lüften offen halten , hat aber noch nie einen Schaden verursacht oder hingemacht, sollten die Türen nicht zu sein ?

Die Situation ist für meine Mutter unerträglich.Wie kann man solche Personen freundlich per Gesetzesgrundlage vermitteln das sie das zu unterlassen haben.Ist die nicht ein Kündiigungsgrund ?

mfg i. Krause
27.08.2007 | 23:27

Antwort

von


972 Bewertungen
Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

Sie können die Mieter auf Unterlassung in Anspruch nehmen und Strafanzeige wegen Nötigung und Beleidigung stellen.

Beachten Sie bitte, daß Sie bezüglich des Unterlassungsanspruches beweispflichtig sind.

Ein Kündigungsgrund ist durch dieses Verhalten selbst noch nicht gegeben, jedoch könnte eine Aufforderung des Vermieters an die Mieter, sich ordentlich zu verhalten, hilfreich sein.

Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen,

RA R. Weber

Das Zurückhalten relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung radikal verändern. Diese Beurteilung ist lediglich eine erste rechtliche Orientierung.


ANTWORT VON

972 Bewertungen

Kaiserin Augusta Allee 102
10553 Berlin
Tel: 030 36445774
Web: www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER