Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mieterrechte bei Pfaendungs/Ueberweisungsbeschluss gegen Vermieter


| 12.12.2005 14:17 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stefan Steininger



Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Vermieter, Eigentuemer meiner Mietwohnung, ist seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nachgekommen, hat Schulden auflaufen lassen.
Mir wurde Pfaendungs/Ueberweisungsbeschluss zugestellt.
Frage: Muss ich als Drittschuldner die Miete an den Glaeubiger zahlen, wenn ich dabei meine Wohnung verliere (Vermieter macht Eigenbedarf geltend wegen Ausfall der Mieteinnahmen und demzufolge Unfaehigkeit, seine z.Z. bewohnte Mietwohnung weiterhin zu unterhalten)?

Mit freundlichen Gruessen
H.Ha.
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragensteller,

Ihre Online-Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen wie folgt beantworten:

Mit Zustellung des Pfändungs- und Überweisungsbeschlusses treten die Wirkungen des § 829 ZPO ein.

Das Bedeutet, dass Sie an den Vermieter nicht mehr zahlen dürfen! Zahlungen sind nur noch an den Gläubiger zulässig. Verstoßen Sie hiergegen, machen Sie sich selbst auf die weitergeleiteten Beträge gegenüber dem Gläubiger schadenersatzpflichtig. Dieser kann unmittelbar Zahlung von Ihnen verlangen.

Dabei spielt die weitere Historie keine Rolle.

In Zahlungsverzug gegenüber dem Vermieter kommen Sie nicht, da die Zahlungen an den Gläubiger für Sie schuldbefreiende Wirkung gegenüber dem Vermieter haben.

Ob dann tatsächlich ein Eigenbedarf besteht, wird getrennt zu prüfen sein.
Ich hoffe, Ihre Frage hinreichend beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Für evtl. Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Steininger
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke schön. Meine Frage ist bestens beantwortet. "