Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mieterhöhung Garage nach Wohnungskauf mit separatem Mietvertrag

22.11.2019 14:04 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Ich habe im März diesen Jahres eine Wohnung mit Garage als Kapitalanlage gekauft.
Die Wohnung und Garage sind jedoch an verschiedene Mieter vermietet.
Der Vorbesitzer besaß mehrer Einheiten im Haus und hatte anscheinend damals verschiedene Garagen zu den Wohnungen zugeordnet.
Möchte jetzt nur die Miete für die Garage erhöhen. Garage ist zwar im Mietvertrag des Garagenmieters aufgeführt aber mit der Wohnung aus dem Mietvertrag habe ich ja nichts zu tun.
Der Mietvertrag ist noch aus 1981. Damals die Miete für die Garage 40 DM. Aktuell zahlt der Garagenmieter 25 Euro an mich. Habe es so übernommen.
D.h. in den letzten 38 Jahren wurde die Garagenmiete anscheinend gerade mal um ca. 5 Euro erhöht.
Die Frage ist ob ich die Miete für die Garage erhöhen kann und wenn ja wie hoch darf ich diese ansetzen. Wie muss das Schreiben dafür aussehen (Vorlage)?

Danke für die Hilfe

Sehr geehrter Ratsuchender,

ohne Prüfung der Mietvertrage und ohne Kenntnis der Vorgeschichte ist eine Beantwortung Ihrer Frage nicht möglich.

Der Garagenmieter wird einen einheitlichen Mietvertrag über Wohnung und Garage haben.

Eine Mieterhöhung ist nur gemäß 558 BGB möglich.

Sie sind - sehr wahrscheinlich - mit dem Wohnungsvermieter des Garagenmieters gemeinsam Vermieter und können nur mit diesem gemeinsam handeln:
BGH, Urt. v. 28.09.2005 - VIII ZR 399/03, Leitsatz.

> Sie können die Miete für die Garage nicht (allein) anheben.

Sie sollten mit allen Unterlagen dringend einen Fachanwalt / eine Fachanwältin für Miet- und Wohnungseigentumsrecht aufsuchen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 28.11.2019 | 15:11

Hätte noch eine Rückfrage.
Ich kenne ja den Wohnungsvermieter von meinem Garagenmieter gar nicht.
Und wie gesagt, innerhalb von ca. 40 Jahren wurde gerade mal um 5 Euro erhöht.
In seinem Mietvertrag steht eine Garage drin, so wie in dem Mietvertrag der Mieterin meiner Wohnung auch eine Garage drin steht. Jeweils separat aufgeführt. Jedoch hat eben der vorherige Besitzer beim Verkauf der Wohnungen jeweils andere Garagen zugeordnet. Meine Wohnungsmieterin hat wiederum eine Garage von jemand anderem angemietet.
All die Jahre über wurde ja bestimmt die Miete für die Wohnung angepasst jedoch hat man die Garage nicht separat mit erhöht.
Um ganz offen zu sein mit dem Fachanwalt haben sie bestimmt Recht, jedoch stehen da die Anwaltskosten einfach nicht zum Verhältnis. Möchte von 26 auf 35 Euro erhöhen.

Danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.11.2019 | 15:24

Sehr geehrter Ratsuchender,

den Vermieter müssten Sie erfragen, beim Mieter, beim Verkäufer oder bei der Verwaltung durch Blick in das (Wohnungseigentums)-Grundbuch.

Sie können natürlich erst einmal versuchen, die Mieterhöhung durch Anschreiben des Mieters zu erreichen. Wenn er einverstanden ist, gibt es kein Problem.

In Betracht käme auch ein Tausch der Garagen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71400 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Braun hat die Situation erfasst und ist auf die darin enthaltenen wesentlichen Fragen zur vollkommenen Zufriedenheit eingegangen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frau True-Bohle hat den für mich vertrackten, unklaren Sachverhalt verständlich aufgearbeitet und mir eine nachvollziehbare Erklärung geliefert. Eine etwas konkretere Anleitung zur weiteren Vorgehensweise (ohne Nachfrage) wäre ... ...
FRAGESTELLER