Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mieter räumen Ferienwohnung nicht

04.02.2013 12:40 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Ich habe ein Ferienhaus vermietet. Der Mietvertrag lief bis heute 12 Uhr. Ich möchte diese Mieter nicht mehr in meinem Ferienhaus haben und das Ferienhaus ist auch schon ab heute nachvermietet. Im Mietvertrag steht: „Das gemietete Ferienhaus steht am Anreisetag ab 12:00 Uhr zur Verfügung und ist am Abreisetag bis 12:00 Uhr zu räumen."

Die Mieter sagen, sie sind krank und verlassen das Haus nicht. Da ich das Haus warm vermietet habe, zahle ich auch die Nebenkosten, wie Öl und Strom. Es ist davon auszugehen, dass die Mieter ab heute hierfür nichts zahlen und ich auch keine Miete mehr bekomme.

1. Wie bekomme ich die Mieter aus dem Ferienhaus? Muss ich den Rechtsweg beschreiten oder darf die Polizei räumen? Wenn ich rechtlich räumen lassen muss, bekomme ich hierfür einstweiligen Rechtsschutz?

2. Offiziell sind sie ja keine Mieter mehr. Darf ich, um mein Eigentum zu schützen, das Haus betreten, um Strom und Öl abzustellen?

3. Was wäre der einfachste, kostengünstigste und schnellst Weg das Haus zu räumen, da ich ab heute wieder Nachmieter habe, die ich unter hohem Kostenaufwand anderweitig unterbringen müsste.

Besten Dank.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


1. Sie müssen aufgrund des Gewaltmonopols des Staates eine Räumungsklage erheben. Aufgrund der Eilbedürftigkeit und des hohen drohenden Rechtsverlustes und Schaden meine ich, dass eine einstweilige Verfügung erfolgversprechned ist.

2.+3. Der Zugang wäre unerlaubte verbotene Eigenmacht. Eine einstweilige Verfügung mit einem nachgeschalteten Hauptsacheverfahren wäre der schnellste Weg. Sie können auch außergerichtlich eine 24h Frist setzen mit Androhung Schadenersatz und Strafanzeige (123 StGB).

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79684 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
vielen lieben Dank für die schnelle Reaktion am frühen Morgen. Ihre Antwort hat mir sehr geholfen, so dass ich bereits entsprechend agieren konnte. Super, vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle, unkomplizierte Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat mir sehr weitergeholfen, vielen Dank. ...
FRAGESTELLER