Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mieter nach Beendigung Fristverlängerung gewähren?


30.05.2007 16:34 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Wegen Eigenbedarf (ich habe geheiratet und meine Frau soll mit den Kindern in mein Haus einziehen) habe ich vor drei Monaten den unbefristeten Mitvertrag gekündigt. Da der Mieter noch keine neue Wohnung gefunden hat zieht er nach Ablauf der Kündigungsfrist nicht aus. Da er sich bemüht eine neue Wohnung zu finden möchte ich ihn noch eine Fristverlängerung von 4 Wochen geben. (Dann sollte er aber Ausziehen).

Fragen:

1.) Kann ich weiter die Miete kassieren ohne daß meine Kündigung unwirksam wird.

2.) Muss ich die Fristverlängerung schriftlich formulieren so das er als entgültiger Kündigungstermin gilt.

3.) Wie soll ich weiter vorgehen sodas mein Mieter die Wohnung zum geforderten zeitpunkt verlassen muß.

-- Einsatz geändert am 30.05.2007 16:46:44
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

1)
Wenn der Mieter nach Beendigung des Mietverhältnisses die Räume nicht zurück gibt, können Sie nach § 546a BGB als Entschädigung die vereinbarte oder die ortsübliche Miete verlangen und zudem ggf. auch weitergehenden Schadensersatz geltend machen.

2)
Bleibt der Mieter auch nach Ablauf der Mietvertrages in der Wohnung, müssen Sie ihm innerhalb von zwei Wochen seit Kenntnis von der Weiternutzung erklären, dass Sie nicht mit einer Fortsetzung des Mietverhältnisses einverstanden sind. Versäumen Sie dies, verlängert sich das Mietverhältnis gemäß nach § 545 BGB auf unbestimmte Zeit und es wird eine neue Kündigung erforderlich. Sie sollten deshalb schnell handeln!

Auch sollten Sie dem Mieter schriftlich eine kurze Räumungsfrist setzen, verbunden mit der Ankündigung, anschließend Räumungsklage zu erheben. Zur Räumung benötigen Sie letztlich einen Titel, der dann vollstreckt werden kann – vor eigenmächtigem Handeln kann in diesem Zusammenhang nur gewarnt werden.

3)
Ich rate Ihnen zudem, einen auf das Mietrecht spezialisierten Rechtsanwalt vor Ort aufzusuchen und diesen mit Wahrnehmung Ihrer Interessen zu beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER