Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mieter meldet Schaden im Bad


| 24.11.2005 14:09 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Mieter bezog am 1.12.2002 die renovierte 2 Z. WG,die genannte WG hat ein kleines Bad mit Badewanne,über der Badewanne ist ca. 1,0 m hoch gefliest,zum Duschen nicht gerade ideal aber die restl. Wand ist mit Elefantenhaut gestrichen( wie in 4 anderen WG bisher ohne Probleme). Nun informiert mich mein Mieter dass die Tapete herunter gefallen wäre. Da er nun für 3 Wochen im Ausland ist, könne die Wand trocknen und anschließend der Schaden behoben und Fliesen deckenhoch angebracht werden.

Mein noch zurückhaltender Kommentar war:
Sie haben eine gewisse Sorgfaltspflicht und hätten den Schaden viel früher mitteilen müssen (das Malheuer war wohl schon vor ein paar Monaten zuerkennen) nicht erst wenn die Tapete herunter fällt, ich werde mir dem Schaden morgen ansehen...

Muss ich nun den Schaden beheben oder ist mein Mieter verantwortlich?


Mit freundlichen Grüßen

E.Ko
24.11.2005 | 14:59

Antwort

von


141 Bewertungen
Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich hat ein Vermieter einen Schadensersatzanspruch aus Vertragsverletzung, wenn der Mieter die Grenzen des vertragsgemäßen Gebrauchs überschreitet oder die Mietsache beschädigt. Allerdings müssten Sie als Vermieter den Anspruchsgrund darlegen und beweisen. Konkret müssten Sie darlegen und beweisen, dass Ihr Mieter die Tapete beschädigt bzw. unsachgemäß behandelt hat. Ob Ihrem Mieter ein Verschulden hier trifft, kann daher nicht an dieser Stelle eindeutig geklärt werden. Im Streitfall müsste ein Gutachter bestellt werden.

Aber unabhängig von einem möglichen Schadensersatzanspruch könnte Ihnen vielleicht ein Renovierungsanspruch zustehen. So hat ein Vermieter auch einen Anspruch auf Schönheitsreparaturen. Ein solcher Anspruch ist fällig, also durchsetztbar, wenn im Vertrag eine Frist vereinbart worden ist oder sachliche Gründe für eine Renovierungspflicht bestehen. Ob ein solcher Renovierungsanspruch besteht, kann ich nicht sagen, da hierzu der Mietvertrag geprüft werden müsste. Würden z.B. in Ihrem Mietvertrag Renovierungsfristen fehlen, dann gilt die Regel, dass Bäder alle drei Jahre zu renovieren sind.


Mit freundlichen Grüßen

Marcus Alexander Glatzel
Rechtsanwalt

www.kanzlei-glatzel.de


Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur.

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die Antwort.
So änlich hatte ich mir das schon gedacht(alter Mietvertrag). "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Alexander Glatzel, Dipl.-Jur. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
4/5.0

Vielen Dank für die Antwort.
So änlich hatte ich mir das schon gedacht(alter Mietvertrag).


ANTWORT VON

141 Bewertungen

Nürnberger Strasse 24
63450 Hanau
Tel: 06181-6683 799
Web: www.glatzel-partner.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Handelsvertreterrecht, Verkehrsrecht, Wirtschaftsrecht