Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mieter machen soviel Müll


19.01.2007 21:56 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Hallo,

ich wohne in einem 3-Familienhaus. Da zum Jahreswechsel die Müllgebühren heftig steigen, bemühe ich mich schon länger, sämtlichen Müll zu trennen und Restmüll so gut es geht zu reduzieren.

Meine beiden Mieter interessiert das scheinbar wenig. Pappe, grüner Punkt, alles kommt wie´s gerade passt in die restmülltonne. Als Vermieter habe ich beidsame Mieter auch darauf angesprochen und darum gebeten, den Müll zu trennen.

Nun ist eine Woche seit der letzten Mülltonnenleerung vergangen und die Mülltonne schon wieder voll. Ich gehe davon aus, dass nun eine weitere Tonne nötig ist.

Bisher wurden die gesamten Müllkosten durch Anzahl der Personen im Haus geteilt und dann mit der Bewohnerzahl im jeweiligen Haushalt multipliziert.

Ist es möglich, dass ich für mich allein eine separate Tonne bestellen kann und die "normale" Tonne unter den anderen Bewohnern aufgerechnet wird? Oder kann ich auch für jeden Haushalt eine eigene Tonne ( zb. 120l ) bestellen?
Sehr geehrter Ratsuchender,

eine Anpassung der Müllgefässe an den tatsächlichen Bedarf ist jederzeit möglich. Sie müssen dabei ausschließlich das Gebot der Wirtschaftlichkeit beachten und dürfen keine unnötig große Mülltonnen bestellen.

Die höheren Kosten für die größeren Tonnen können Sie wie bisher im Rahmen der Betriebskostenabrechnung umlegen. Eine Änderung der Umlage ist nicht ohne weiteres zulässig.

Um Auseinandersetzungen zu vermeiden und den Mietern Gelegenheit zu geben, ihr Verhalten anzupassen, sollten Sie diese vorab über die geplante Vergrößerung der Müllgefässe schriftlich informieren und ihnen eine "Schonfrist" setzen, um ihr Verhalten anzupassen und eine Mülltrennung vorzunehmen.

Mit freundlichen Grüßen

Kaussen
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 19.01.2007 | 23:15

Vielen Dank für Ihre Antwort. Wäre über einen einstimmigen Mieterbeschluss die Möglichkeit gegeben, dass ich meinen Müll separat entsorge und abrechne?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.01.2007 | 20:17

Mit Zustimmung der Mieter wäre eine solche Änderung möglich.

Lassen Sie sich die Zustimmung aber schriftlich geben, damit sich die Mieter es nicht nach der nächsten Betriebskostenabrechnung anders überlegen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER