Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Miete und Kaution


03.10.2005 22:19 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Als ich vor 2 Jahren in meine Wohnung einzog, war beim Einzug der Fußboden ruiniert, d.h. nicht fachgerecht gestrichen, die Farbe löste sich, Löcher etc.. Alle Nachbarn haben mich vor dem Vermieter gewarnt (leider zu spät), weil er nur abkassiert und nichts am Haus macht. Mehrere Aufforderungen wg. d. Fußboden waren erfolglos.
Ich habe fleißig für eine vernünftige Wohnung gespart und kann nun endlich raus.
Was mir meine Nachbarn prophezeiten, trifft nun ein: Der Vermieter behauptet frech, die Bodenschäden hätte ich verursacht--ich habe Zeugen aus dem Haus, die wissen, dass der Boden bei meinem Einzug schon so ruinös war.
Nachbarn: Er (Vermieter) hat noch NIE einem Mieter beim Auszug 1 Cent Kaution zurückerstattet.

Ich bin noch 2 Monate im Vertrag. Wie kann ich mich schützen, da er mir ganz sicher die Kaution nicht geben wird, mit dem dreisten Argument "Fußboden"?
Kann ich die Betriebskosten für die 2 Monate an ihn überweisen, und die Miete auf einem Sonderkonto parken, bis ich nach der Abnahme die Kaution habe?
Oder darf ich das nicht? Wie kann ich sonst meine Kaution retten?

Zusatzinfo: Alles Geld das man ihm überweist, verschwindet---der städtische Energiezulieferer stellt Freitag die Fernwärme ab, weil der Vermieter die von uns gezahlten Beträge nicht weitergeleitet hat (das ist ein anderes Thema, aber illustriert den Charakter des Vermieters)

03.10.2005 | 22:46

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

für Ihre Online-Anfrage bedanke ich mich zunächst und beantworte sie unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt:

1.
Die Miete nicht zu überweisen, um die Kaution zu retten, ist sicherlich ein Weg. Allerdings befinden Sie sich dann im Verzug mit der Folge, dass dann etwaige Anwalts- und Gerichtskosten mit Recht von Ihrer Kaution abgezogen werden (und die dann entstehenden Kosten sind sicherlich nicht erstrebenswert).

2.
Allerdings sehe ich einen „Rettungsanker“: Wenn der Vermieter tatsächlich die Gebühren für die Fernwärme nicht an die entsprechenden Versorger weiterleitet, daraufhin die Heizung in der nun beginnenden Heizperiode nicht verfügbar ist, stellt dies eine Nichteinräumung des geschuldeten Mietgebrauchs dar, der Sie zum Einbehalt der Miete berechtigt. Allerdings hat dies eng gesehen zunächst nichts mit Ihrer Mietsicherheit zu tun, da Ihnen diese ja immer noch zusteht.

3.
Von daher werden Sie im Endeffekt nicht umhin kommen, den Vermieter, so er denn die Kaution frech einbehält, auf Rückzahlung zu verklagen. Denn wie Sie richtig erkannt haben, müssen Sie den Fußboden natürlich nicht ersetzen! Die anwaltlichen Kosten wie auch die Gerichtskosten wird er dann obendrein erstatten müssen, sodass Sie keinen Schaden davon tragen!

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Prüfung der Rechtslage eine hilfreiche, erste Orientierung gegeben zu haben. Gerne stehe ich auch für die weitere Vertretung zur Verfügung. Kontaktieren Sie mich dazu einfach über den untenstehenden link!

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-

<A href="http://www.anwaltskanzlei-hellmann.de">www.anwaltskanzlei-hellmann.de</A>
<A href="mailto:mail@anwaltskanzlei-hellmann.de">E-Mail an Rechtsanwalt Hellmann</A>


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER