Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Meine Tochter hat eine Ausbildung als Kinderpflegerin gemacht ,jetzt macht sie weiter als Sozialassi


| 07.01.2006 13:48 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Hallo wir möchten gerne eine auskumpft, meine tochter hat eine ausbildung als kinderpflegerin gemacht ,jetzt macht sie weiter als sozialassitin meine frage :ist das eine weiterbildung oder eine zweite ausbildung ?
sie hat mir mir diese woche von ihren ersten anwalt den gerichsvollzieher auf den hals geschickt weil ich nach der ausbildung als kinderpflegerin die zahlung eingestellt habe
das war im juli .sie hat sich am 1.11.06 einen neuen anwalt genommen und klage beim amtsgericht eingereicht in der gleichen sache hat aber ihren ersten anwalt nicht das mandat entzogen und beim gericht pkh für den neuen anwalt auch beantragt
so das beide anwälte nichts von einander wussten
ich habe mit der ersten anwalt tel, gesprochen und die sache geschildert die hat mir bestätig das sie das mandat nicht gekündigt hat was sollen wir jetzt machen kann sie 2 anwälte mit der gleiche sache beauftragen und pkh bekommen ??

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Diese beantworte ich auf Grundlage Ihrer Sachverhaltsschilderung gerne wie folgt:

1.
Die Abgrenzung zwischen Zweitausbildung und unterhaltsrelevantem Weiterbildungsunterhalt ist, das Letztgenannter eine abgeschlossene Berufsausbildung samt Abschluss voraussetzt, die aber im Rahmen eines gestuften Ausbildungsganges eine höhere berufliche Qualifikation vorsieht: Klassisches Beispiel: Handwerksgeselle und Meister. Daneben muss ein enger sachlicher Zusammenhang zwischen beiden Ausbildungen bestehen, von der Rechtsprechung zB bejaht bei Bankkaufmann/BWL-Studium. In dem von Ihnen beschriebenen Fall würde ich die Voraussetzungen eher verneinen.

2.
Ihre Tochter kann soviel Rechtsanwälte beauftragen, wie sie möchte – nur nicht gleichzeitig oder auf Kosten der Allgemeinheit oder bei einem Verlieren Ihrerseits auf Ihre Kosten.

Ob ein Anwaltswechsel der Prozesskostenhilfe entgegensteht, ist im Detail umstritten. In Ihrem Fall kommt es darauf aber mE nicht an, da nach Ihrem Bericht erst der zweite Anwalt, am 01.11.2005 (nicht 2006) beauftragte Kollege beim AG initiativ wurde, so dass Sie sich in anhängen Klage nur mit diesem auseinandersetzen müssen. Ob Ihre Tochter, deren Verhalten ohnehin etwas befremdet, den ersten Anwalt bezahlen muss, kann Ihnen diesbezüglich egal sein.

Ich hoffe, Ihnen mit dieser Antwort zunächst einmal weitergeholfen zu haben. Für eine Rückfrage stehe ich Ihnen im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion von „Frag einen Anwalt“ gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüssen!

Dr. Thomas Schimpf
- Rechtsanwalt -

ra.schimpf@gmx.de
www.anwalt.de/rechtsanwalt_schimpf

Nachfrage vom Fragesteller 16.01.2006 | 13:26

Hallo meine frage meine 2. ehefrau arbeitet nicht und ist 60 prozent schwerbhindert
wie viel unterhalt wird für sie angerechnet ?
mein einkommen ist seit et november 05 ca 100€ weniger da keine schichtzulagen mehr gibt mein einkommen ist 1750 -1790 € danke in voraus Johann

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 16.01.2006 | 15:48

Sehr geehrter Herr H.,

ich bitte um Verständnis, dass die Frage nach der Unterhaltshöhe eine neue Frage und keine zum Verständnis meiner Antworten zu den Themen Weiterbildungsunterhalt und Anwaltswechsel ist (siehe dazu bitte die Nutzungsbedingungen).

Ich stelle Ihnen gerne frei, hier eine neue Frage einzustellen und verbleibe

mit freundlichen Grüssen

Dr. Thomas Schimpf
- Rechtsanwalt -


ra.schimpf@gmx.de

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"danke bin sehr zufrieden "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER