Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.881
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Meine Mutter ist von meinem Vater geschieden - bin ich trotzdem erbberechtigt?

| 10.01.2018 13:57 |
Preis: 51,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Guten Tag,
ich bin 1948 ehelich geboren - meine Mutter liess sich 1950/51 scheiden. Zu meinem Vater habe ich keinen Kontakt. Mir ist bekannt, dass mein Vater wieder geheiratet hat und 2 Söhne aus dieser neuen Ehe hat.
Auf Anfrage beim Einwohnermeldeamt wurde mir mitgeteilt, dass mein Vater noch lebt. Bin ich hier erbberechtigt?
Ich lebe hauptsächlich in Spanien und im Fall seines Todes erfahre ich das gar nicht. Wie kann ich ggfs. mein Erbrecht geltend machen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Ratsuchende,

da Sie ehelich geboren wurden, sind Sie auch trotz der Ehescheidung Ihrer Eltern erbberechtigt.

Ihre Erbberechtigung ist durch die Scheidung nicht entfallen.

Im Falle des Todes können Sie damit rechnen, dass Sie das zuständige Nachlassgericht darüber in Kenntniss gesetzt.

Das zuständige Nachlassgericht, ist das am letzten Wohnort Ihres Vaters.

Von den Nachlassgerichten werden die Erben ermittelt, wenn ein Testament vorhanden sein sollte. Ist dieses nicht der Fall, wird dennoch geklärt, ob und welche Erben vorhanden sind.

Sie können natürlich auch Kontakt zum Vater aufnehmen, so dass zumindest schon bekannt wird, wo Sie sich aufhalten.

Schreiben Sie z.B. an Ihren Vater, wenn ein Kontakt aufgebaut werden soll. Sollten die Briefe auch bei dem Tod des Vaters gefunden werden, sind Sie schon einmal als Erbin bekannt.

Anderenfalls bleibt Ihnen nur die Möglichkeit mit Einwohnermeldeamtsanfragen zu erfahren, ob Ihr Vater noch lebt.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle

Nachfrage vom Fragesteller 10.01.2018 | 15:36

Vielen Dank für Ihre prompte Antwort. Zu meinem Vater möchte ich nach so langer Zeit keinen Kontakt mehr herstellen - er wollte das auch früher schon nicht.
Ist es da nicht am besten, dem zuständigen Nachlassgericht meinen Aufenthaltsort mitzuteilen?
Beste Grüsse,
Anne Scherer

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.01.2018 | 15:49

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich kann verstehen, dass Sie keinen Kontakt herstellen möchten.


Sie können sich natürlich an das derzeitig zuständige Nachlassgericht wenden. In der Regel werden dort aber noch keine Angaben aufgenommen, da es auch keinen Vorgang gibt. Darüberhinaus ist auch nicht ganz auszuschließen, dass Ihr Vater seinen Wohnort noch wechselt und dann ändert sich auch das zuständige Gericht.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin

Sylvia True-Bohle


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 10.01.2018 | 17:07

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Seit langer Zeit schon befasse ich mich mit dieser Frage und war mir nicht sicher, ob ich dafür einen Anwalt konsultieren soll oder nicht. Welchen Anwalt, denn ich lebe in Spanien.
Dann hörte ich gute Bewertungen und habe mich an Frag-einen-Anwalt.de gewandt. War super einfach, schnell, preisgünstig und absolut freundliche.
Bei Bedarf jederzeit wieder."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 10.01.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER