Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.523
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Meine Freundin ist 16 und ich 25


| 20.03.2007 15:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Guten Tag
meine freundin ist 16 und ich bin 25 wir habe von einer bekannten von ihr gehört das man mir mein kind (3) mir weg nehmen kann weil ich mit ihr zusammen bin meine frage stimmt es und wenn meine freundin zu jugendamt geht weil sie ins heim möchte weil sie mit ihren eltern nicht mehr zurecht kommt.Kann man mir deswegen mein sohn wegnehmen bin alleinerziehend ich danke Ihnen schonmal im vorraus und hoffe auf eine schnelle antwort

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zunächst möchte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall die Beratung durch einen Anwalt / Anwältin ersetzen kann.

Die rechtliche Beurteilung kann unter Umständen anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen, wenn bestimmte Angaben hinzugefügt oder weggelassen werden.

Ihre Fragen beantworte ich aufgrund der von Ihnen gemachten Angaben, wie folgt:

Gerichtliche Maßnahmen die zu einer Wegnahme des Sorgerechts für Ihr Kind führen könnten, wären dann möglich, wenn das Wohl ihres Kindes gefährdet wäre:
Eine Gefährdung liegt nach § 1666 dann vor, wenn eine gegenwärtige in einem solchen Maß vorhersehbare Gefahr, dass sich bei weiterer Entwicklung des Kindes eine erhebliche Schädigung mit ziemlicher Sicherheit vorhersehen lässt.
Die begründete Besorgnis liest das Jugendamt bzw. das Gericht aus Vorfällen aus der Vergangenheit.
In Ihrem Fall liegt allein in der Tatsache dass Sie eine 16 jährige Freundin haben, kein Umstand der das Wohl ihres Kindes gefährdet.
Lediglich dann wenn dadurch das Kind vernachlässigt wird, oder durch Verhalten der Eltern (z. B. wenn man im Zuge einer Beziehung Drogen nimmt oder Alkohol im Übermaß konsumiert), oder durch das Verhalten Dritter (z. B. Fälle in der der neue Lebensgefährte das Kind sexuell belästigt) in Gefahr gerät, kann eine Gefährdung des Kindeswohls in Betracht kommen.
Ein solcher Umstand ergibt sich nach den von Ihnen gemachten Aussagen in Ihrem Fall jedoch nicht.
Folglich kann allein die Tatsache dass die eine Minderjährige Freundin haben nicht dazu führen, dass man Ihnen das Sorgerecht für Ihr Kind nimmt. Hierbei ist es auch unerheblich, dass sich Ihre momentane Freundin ins Heim einweisen lassen will. Dies hat auf Ihr Sorgerecht direkt keine Auswirkung.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit der Antwort weiterhelfen. Sollten Sie noch weiteren Klärungsbedarf haben, nutzen Sie bitte die Möglichkeit der kostenlosen Nachfrage.

Mit freundlichen Grüßen

Christopher Tuillier
Rechtsanwalt

info@rechtsanwalt-tuillier.de
www.rechtsanwalt-tuillier.de

Nachfrage vom Fragesteller 20.03.2007 | 17:03

Vielen Dank für ihre schnelle antwort haben mir sehr weiter geholfen bin jetzt sehr beruhigt ich neheme keine drogen und mein sohn wird nicht vernachlässigt also brauchen wir deswegen keine sorgen haben weil meine freundin hat gesagt wenn das wirklich so sein sollte wird sie nicht ins heim gehen vielen dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.03.2007 | 17:12

Sehr geehrter Fragensteller,

es freut mich, dass ich ich Ihnen weiterhelfen konnte und wünsche Ihnen und Ihrer Familie alles Gute für die Zukunft.

Mit freundlichen Grüßen

Christopher Tuillier
Rechtsanwalt

info@rechtsanwalt-tuillier.de
www.rechtsanwalt-tuillier.de

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"vielen dank kann man nur weiter empfehlen kann dies nur jedem empfelhen "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER