Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mein Pkw ist geblizt worden, kennne den Fahrer nur vom Namen her.

08.04.2009 22:52 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Bin nach einer Disco- Nacht spontan mit einem Bekannten den ich ausschließlich aus dem Nachtleben kenne und von dem mir nur der Vor- und Nachnahme bekannt ist, von Dortmund nach Metzingen ins Outlet Center gefahren. Auf der Strecke sind wir geblizt worden, der Bekannte ist gefahren da ich müde war, ist auch eindeutig auf dem Foto zu erkennen. Von dem Blitzvorgang habe ich nichts bemerkt. Vor Antritt der Fahrt habe ich mich davon Überzeugt das er einen Führerschein hat aber natürlich nicht auf die Adresse usw.geachtet. Die Überschreitung liegt bei 70 km. Meine Frage dazu, wie reagiere ich auf den Anhörungsbogen, was gebe ich an, kenne ja nur wage den Namen und habe keine Adresse oder Telef.Nr. Wie verhalte ich mich richtig und was kann mir passieren wenn auf Grund meiner Angaben der Fahrer nicht ermittelt werden kann.

Sehr geehrte(r) Fragesteller(in),

vielen Dank für Ihre Anfrage. Zunächst darf ich darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern dafür angedacht ist, eine erste rechtliche Orientierung zu ermöglichen. Dies voraus geschickt antworte ich weiter wie folgt:

Sie haben als Beschuldigter das Recht, die Aussage zum Tatvorwurf ganz zu verweigern.

Wenn Sie Namen und Anschrift des Fahrers nicht benennen können bzw. wollen, so ist zu erwarten, dass der Tatrichter einen Sachverständigen beauftragen wird, um zu prüfen, ob Sie derjenige sind, der auf dem Foto abgebildet ist.

Wenn am Ende der Hauptverhandlung nicht feststellbar ist, dass Sie der Fahrer gewesen sind, kann Ihnen die zuständige Verwaltungsbehörde gemäß § 31a StVZO die Führung eines Fahrtenbuches zur Auflage machen.

Ich empfehle, einen Verteidiger mit der Akteneinsicht zu beauftragen. Ich weise darauf hin, dass meine Antwort eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen soll, zumal durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine andere rechtliche Beurteilung folgen könnte.

Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche Orientierung ermöglicht zu haben. Bei Unklarheiten können Sie selbstverständlich über die kostenfreie Nachfragefunktion nachfragen.

Mit freundlichen Grüßen

Ergänzung vom Anwalt 08.04.2009 | 23:20

§ 31a STVZO

Fahrtenbuch

(1) Die Verwaltungsbehörde kann gegenüber einem Fahrzeughalter für ein oder mehrere auf ihn zugelassene oder künftig zuzulassende Fahrzeuge die Führung eines Fahrtenbuchs anordnen, wenn die Feststellung eines Fahrzeugführers nach einer Zuwiderhandlung gegen Verkehrsvorschriften nicht möglich war. Die Verwaltungsbehörde kann ein oder mehrere Ersatzfahrzeug bestimmen.

(2) Der Fahrzeughalter oder sein Beauftragter hat in dem Fahrtenbuch für ein bestimmtes Fahrzeug und für jede einzelne Fahrt

1. vor deren Beginn

a) Name, Vorname und Anschrift des Fahrzeugführers,
b) amtliches Kennzeichen des Fahrzeugs,
c) Datum und Uhrzeit des Beginns der Fahrt und

2. nach deren Beendigung unverzüglich Datum und Uhrzeit mit Unterschrift einzutragen.

(3) Der Fahrzeughalter hat

a) der das Fahrtenbuch anordnenden oder der von ihr bestimmten Stelle oder
b) sonst zuständigen Personen

das Fahrtenbuch auf Verlangen jederzeit an dem von der anordnenden Stelle festgelegten Ort zur Prüfung auszuhändigen und es sechs Monate nach Ablauf der Zeit, für die es geführt werden muß, aufzubewahren.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89398 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage zum berüchtigt komplexen Erbrecht wurde sehr kompetent beantwortet – untermauert mit den relevanten §§ - hat der RA uns den Weg zum Vorgehen in der Lösung des Problems aufgezeigt und uns so die nächsten rechtssicheren ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Antwort, die keine Erklärung braucht. Bin bereits heute dabei Ihre Ratschläge zu befolgen. Ich bedanke mich sehr für Ihre Antwort., Natürlich werde ich mich auf dem anderen Weg bei Ihnen melden. Es ist für mich eine schwere ... ...
FRAGESTELLER