Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mein Betreuer ist illoyal

28.02.2014 16:34 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Henning


Ich habe einen Betreuer, der für meine finanziellen Angelegenheiten da ist.

Mein Betreuer hat nun ohne mein Wissen und ohne meine Einwilligung einer Mieterhöhung zugestimmt. Sein Grund: Die Miete wird vom Sozialamt bezahlt, es kann mir also egal sein, wie hoch die Miete ist. Auf meine Frage, wie es denn ist, wenn ich wieder Arbeit habe und die Miete selber bezahlen muss, antwortete er: "Das glauben Sie ja selber nicht, dass Sie nochmal eine Stelle bekommen."

Was kann ich machen? Der Mann stellt sich stur, das Betreuungsgericht auch, und dem Sozialamt ist es egal, wieviel es bezahlt. (Ich soll keine schlafenden Hunde wecken.)

Auf Schadensersatz klagen geht ja bestimmt nicht, denn ich habe keinen finanziellen Schaden, solange das Sozialamt die Miete bezahlt. Kann man wegen eines möglichen zukünftigen Schadens (wenn ich die Miete selber bezahlen muss) klagen?

Ich finde das Vorgehen meines Betreuers illoyal. Gibt es einen Straftatbestand namens Illoyalität? Was ist mit Untreue? Er verwaltet schliesslich MEIN Geld.

Mit freundlichen Grüssen

KB

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Zunächst ist leider unklar, aus welchem Rechtsgrund die Betreuung angeordnet wurde. Zumindest dürfte eine momentane Arbeitslosigkeit nicht der Grund gewesen sein.

Unabhängig davon ist vor Anordnung der Betreuung der zu Betreuen de zu hören. Dies gilt aber ausdrücklich nur für die Anordnung der Betreuung, nicht jedoch für die Auswahl des Betreuers. Diese ist nicht rechtsmittelfähig. Daher besteht bei Differenzen kein Rechtsanspruch auf Abberufung und neue Bestellung. Vielmehr können nur Beschweren ggü dem Betreuungsgericht vorgebracht werden. Was das Gericht damit anfängt, ist jedoch diesem überlassen.

Sollte ein Betreuer seine Pflichten fahrlässig oder vorsätzlich verletzen, besteht grds. schon ein Schadensersatzanspruch zumindest dann, wenn Ihre Miete nicht mehr vom Sozialamt bezahlt wird. Diesen Anspruch können sodann Sie, ein neuer Betreuer oder ein ggf. zu bestellender Ergänzungspfleger geltend machen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 04.03.2014 | 12:43

Was ich nicht verstehe ist, dass ich erst tätig werden kann, wenn nicht mehr das Sozialamt die Miete bezahlt, sondern ich selber. Was ist, wenn das erst in ein paar Jahren der Fall ist? Dann könnte die jetzige Situation möglicherweise schwer nachzuvollziehen sein.

Kann ich nicht schon jetzt das Amtsgericht auffordern festzustellen, dass der Betreuer sich fahrlässig verhalten hat?

Mit freundlichen Grüssen

KB

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.03.2014 | 14:16

Hallo

und vielen Dank für die Nachfrage. Selbstverständlich können Sie bereits jetzt eine entsprechende Feststellungsklage erheben. Allerdings kann ich aufgrund Ihrer Angaben nicht abschließend prüfen, ob das hierfür erforderliche Feststellung hinteres de gegeben ist. Diese Prüfung würde aber von einem mit der Klage mandatierten Kollegen nachgeholt werden.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas Henning
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70798 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle Reaktion auf die Frage und Rückfrage und was wichtiger ist, Verständliche und nachvollziehbare Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Auskunft hat mir geholfen. Ich hoffe nur das ich meine Forderungen auch in den Vertrag bekomme. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und gut verständliche Antworten. Für komplexe und umfangreiche Fälle jedoch kein Ersatz für einen Anwalt der z.B. auch Akteneinsicht halten kann. ...
FRAGESTELLER