Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mein 17jähriger Sohn ist zu seiner Freundin gezogen und verlangt nun sein Kindergeld

| 21.06.2009 16:46 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


sehr geehrte damen und herren,
mein sohn (17) macht mir seit einiger zeit große probleme. er besucht nicht seine berufsvorbereitende schule läßt kein bisschen mit sich reden und ist zu seiner freundin abgehauen. jetzt velangt er von sein kindergeld. muß ich es ihm auszahlen oder was kann ich unternehmen ? mit der schule und dem arbeitsamt haben wir schon einiges unternommen aber ohne erfolg. kann ich ihn einfach bei seiner freundin wohnen lassen?
mit freundlichen grüßen
g.rieck

Sehr geehrte Ratsuchende,


das Kindergeld wird an die Eltern bzw.dem Erziehungsberechtigten ausgezahlt und wird dann auch bei möglichen Unterhaltsansprüchen mit in die Berechnung aufgenommen. Ihr Sohn kann nur dann einen Antrag auf Auszahlung an ihn direkt bei der Familienkasse stellen, wenn Sie als Unterhaltspflichtige Ihrer Unterhaltspflicht nicht oder nicht ausreichend nachkommen. Ein "Muss" zur Auszahlung besteht also Ihrerseits nicht.

Bezüglich des Aufenthaltbestimmungsrechtes haben Sie als Erziehungsberechtigte zwar grundsätzlich das Recht, die Aufenthaltsort zu bestimmen. Allerdings werden Sie dieses Recht kaum durchsetzen können, so dass es durchaus sinnvoll sein kann, den Sohn zur Freundin ziehen zu lassen, zumal er mit Eintritt der Volljährigkeit sowieso selbst entscheiden könnte.

Vielleicht wäre es sinnvoll, diesen Auszug auch an Bedingungen zu knüpfen, so z.B. an einen gemeinsamen Besuch bei der Familienberatung, da offenbar die berufliche und persönliche Situation des Sohnes dringend einer Beratung bedarf.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle


Ergänzung vom Anwalt 23.06.2009 | 10:17

Sehr geehrte Ratsuchende,


bitte beseitigen Sie die offenbar bestehenden Probleme beim Gebühreneinzug.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle

Bewertung des Fragestellers 21.06.2009 | 17:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"herzlichen dank ich bin sehr zufrieden g.rieck"
FRAGESTELLER 21.06.2009 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70760 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Auf den Punkt kommend deutlich erklärt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
bin zufrieden ...
FRAGESTELLER