Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mehrmaliger Ladendiebstahl

5. November 2021 14:15 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ich bin 20 Jahre alt und wurde gestern bei Diebstahl von Lebensmitteln im Wert von 38€ (also geringwertig) erwischt.
Ich habe in dem Laden regelmäßig Lebensmittel gestohlen, über einen Zeitraum von 3 Monaten (auf Grund von einer Krankheit).
Nun wurde ich geschnappt und weiß nicht, was mir droht, die Ladenbesitzer haben die Polizei darüber informiert, dass ich bereits viel über einen längeren Zeitraum gestohlen habe, allerdings hat mir die Polizei erklärt, dass es nur um diesen expliziten Fall geht, bei dem och erwischt wurde.

Ich habe meine Lage erklärt und mich aufrichtig entschuldigt, so dass das Personal und auch die Polizei Mitgefühl für meine Lage hatten.

Was steht jetzt für mich an? Komme ich ins Gefängnis?
Die Polizisten sagten mir zwar, dass ich mich vor dem Staatsanwalt vorstellen muss und eine Aussage machen muss und dieser dann entscheidet wie es weiter geht, allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass nur die eine Tat bestraft wird, da auch Video Material und Beweise vorliegen.

Ich habe keine Vorstrafen oder sonstigen Eintragungen.

5. November 2021 | 15:06

Antwort

von


(130)
Große Straße 14
24855 Jübek
Tel: 04625 - 1816575
Web: http://www.anwalt-juebek.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Aufgrund Ihres Alters könnte vorliegende noch Jugendstrafrecht angewandt werden, da Sie noch als Heranwachsende gelten. In § 1 Abs. 1 und 2 Jugendgerichtsgesetz (JGG) heißt es:

Zitat:
(1) Dieses Gesetz gilt, wenn ein Jugendlicher oder ein Heranwachsender eine Verfehlung begeht, die nach den allgemeinen Vorschriften mit Strafe bedroht ist.
(2) Jugendlicher ist, wer zur Zeit der Tat vierzehn, aber noch nicht achtzehn, Heranwachsender, wer zur Zeit der Tat achtzehn, aber noch nicht einundzwanzig Jahre alt ist.


Daher würde hier für Sie § 1 Abs. 2, 2. Teilsatz JGG gelten.

Auch wenn Sie nun bei dieser einen Tat erwischt worden sind, wird wahrscheinlich von der Staatsanwaltschaft ein Verfahren wegen Diebstahls in mehreren Fällen geführt werden. Wenn Sie aber die Taten aufgrund einer Krankheit begangen und stets nur Sachen mit geringwertige entwendet haben, wird hier sicherlich die Strafen geringer ausfallen.

Normalerweise wird ein Diebstahl gemäß § 242 Abs. 1 StGB mit Freiheitsstrafe von bis zu 5 Jahren oder Geldstrafe bestraft.

Der Diebstahl geringwertiger Sachen wird in der Regel gemäß § 248 a StGB nur dann verfolgt, wenn der Geschädigte (hier der Ladenbesitzer) Anzeige erstattet. Dies scheint jedoch der Fall zu sein.

Da Sie noch nicht einschlägig vorbestraft sind, wäre hier wohl nur mit einer Geldstrafe zu rechnen. Aufgrund Ihres Alters wäre aber zu erwarten, dass hier Jugendrecht anzuwenden ist. Dann sind die Strafen entsprechend niedriger und Ihrem Fall könnte es auch nur mit einer entsprechenden Verwarnung enden, so dass Sie weder eine Geld- noch eine Freiheitsstrafe bekommen.

Ich würde Ihnen aber in jedem Fall raten, dass Sie sich anwaltlich vertreten lassen, sobald Sie die Anhörung von der Polizei bekommen. Sie sollten keine Aussagen mehr gegenüber der Polizei oder anderer tätigen, ohne diese anwaltlich abgestimmt zu haben. Gerade die Stellungnahme gegenüber der Polizei sollte durch einen Anwalt erfolgen, der zuvor Akteneinsicht genommen hat.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Stefan Kolditz
(Rechtsanwalt)


Rechtsanwalt Stefan Kolditz

ANTWORT VON

(130)

Große Straße 14
24855 Jübek
Tel: 04625 - 1816575
Web: http://www.anwalt-juebek.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Miet- und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98671 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super Antwort, klar verständlich und auch auf die Rückfrage professionell und umfangreich geantwortet. Sehr empfehlenswert! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die beiden Antworten haben mir sehr weitergeholfen. Ich hätte mir manchmal noch konkretere Aussagen gewünscht, dazu hätte der Anwalt aber vermutlich noch mehr Details bzw mehr Zeit zur Antwort gebraucht. In Summe bin ich mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hab großes Glück gehabt dass dieser Anwalt meinen Beitrag ausgesucht und beantwortet hat. Er hat nicht einfach nur eine Frage beantwortet, er hat tatsächlich hinter die Kulissen gekuckt und für mich Aspekte aufgemacht und ... ...
FRAGESTELLER