Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mehrfacher Verischerungs Betrug mit Urkundenfälschung

| 27.06.2012 18:26 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Sehr geehrte Damen oder Herren; Ich bin nicht vorbestraft, habe aber aus Dummheit begangen die Versicherung zu betrügen.die letzten 3 Jahre habe
Ich 5 mal Geld von der gleichen Versicherung erhalten dieser Schaden beläuft sich auf 3100 Euro, diesen zahlen wir der Versicherung in Raten zurück. Und 2 mal ist es beim Versuch geblieben. Nun habe ich Angst vor einer Gefangnisstrafe, ich weiß nicht was mich getrieben hat, ich war bis jetzt immer korrekt und dann begehe ich eine solche Dummheit. Können Sie mir helfen? Kommt es wirklich zu einer Anklage oder kann mann sich mit demStaatsanwalt einigen über ein sogenanntes Strafbefehlsverfahren. Brauche Ich einen Anwalt!! Wie geht es Weiter was passiert jetzt???
Wie ermittelt die Staatsanwaltschaft jetzt nur die gemeldeten Fälle oder ermitteln die wild drauf los,fragen die in der Nachbarschaft nach wir wohnen in einem kleinem Dorf!! Kann Irgend jemand was über eine zu erwarteten Strafe sagen!! Wird jetzt die Bank benachrichtigt und das Konto komplett überprüft.

Sehr geehrter Ratsuchender,

Sie sollten einen Anwalt beauftragen. Dieser hat die Möglichkeit, die Akten einzusehen. Nach der erfolgten Akteneinsicht wird der Anwalt eine Stellungnahme zu den Ihnen gemachten Vorwürfen abgeben. Der Anwalt kann auch darauf hinwirken, dass im Strafbefehlsverfahren entschieden wird.

Dabei wird Ihnen zu Gute kommen, dass Sie das erhaltene Geld zurückzahlen. Diese Wiedergutmachung wirkt sicher erheblich aus.

Da Sie zuvor strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten sind, wird einer Geldstrafe zu rechnen sein.

Die Staatsanwaltschaft wird sich zunächst auf die angezeigten Vorfälle beschränken. Die Bank wird nicht unterrichtet. Ob die Nachbarschaft angesprochen wird, kann zunächst nur die Akteneinsicht ergeben. Dieses wird auch von der Stellungnahme Ihres Anwaltes abhängen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2

26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Rückfrage vom Fragesteller 27.06.2012 | 19:49

Ich habe Bereits bei Versicherung alles schriftlich zugegeben. Ansonsten wäre keine Ratenzahlung möglich gewesen. Kann da ein Anwalt überhaupte noch was machen?? Habe alles schon zugeben, wurde auch mit der Strafanzeige weitergereicht!!Haben Sie Erfahrung mit solchen Straftaten!! Kann es trotz 5 fachem Betrug immer noch nur zu eine Geldstrafe kommen. Ich habe wirklich Angst!! Ist eine Gefängnisstrafe möglich, ernn ja wie lange!!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27.06.2012 | 19:56

Sehr geehrter Ratsuchender,

sicherlich kann ein Anwalt noch etwas machen.

Es ist auch durchaus möglich, dass es bei einen Geldstrafe bleibt.

Eine Gefängnisstrafe wird bei etsprechender Einlassung durch einen Anwalt vermeidbar sein.

Sicherlich haben wir auch mit solchen Fällen Erfahrung und könnten Sie bei einer entsprechenden Beauftragung vertreten.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2

26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Bewertung des Fragestellers 27.06.2012 | 20:09

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Die Fragen wurden beantworten; und verstehen kann man die Antworten eigentlich auch.
FRAGESTELLER 27.06.2012 4,4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76331 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Unsere Frage wurde innerhalb kürzester Zeit, klar und verständlich beantwortet. Ich kann Herrn RA Jan Wilking mit bestem Gewissen weiterempfehlen. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Es wollte sich anscheinend kein Anwalt meiner Frage annehmen. Umso dankbarer bin ich Herrn RA Fricke für die gute und ausführliche Antwort die ich erhalten habe. Vielen Dank für Ihre Bemühungen und Unterstützung. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Nun ich habe für wenig Geld den entsprechenden Gesetzestext kopiert bekommen. Das hat Sucharbeit gespart. Nun gut für 25 Euro hätte ich als Anwalt ebenfalls nicht groß viele Finger gerührt. Trotz der wenig ausführlichen Schilderung ... ...
FRAGESTELLER