Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mann wurde angegriffen und hat sich aus Notwehr verteidigt

30.11.2013 11:40 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jan Wilking


Mein Mann war in einer Bar bei uns um die Ecke und war spät Nachts noch mit dem Wirt, dessen Familie und einem Nachbarn von uns in dieser Bar und sprachen. Das Thema ging zu einem anderen Bekannten über, der dann durch den Wirt schlecht gemacht wurde und mein Mann hat ihn dann verbal verteidigt. Darauf hin schlug der Wirt meinen Mann zu Boden und als mein Mann aufstehen wollte schlug der Wirt noch mal zu und verprügelte meinen Mann. Mein Mann wollte verbal die Attacke abwehren aber musste sich dann mit den Fäusten wehren und verletzte den Wirt an der Lippe. Die Frau des Wirtes rief daraufhin die Polizei (erst als mein Mann sich wehrte). Diese kam dann innerhalf von ca 10 min um die Situation zu klären und wollte einen Alkohol Pustetest durchführen. Der Wirt machte dies aber mein Mann hat sich geweigert. Die Polizei sagte dann meinem Mann, dass er Hausverbot hat und befragte die "Zeugen". Unser Nachbar sagte, er hätte gar nichts gesehen und die Frau und Tochter des Wirtes sagten aus, dass mein Mann angegriffen hat. Auch sagte der Wirt, dass dies ein Nachspiel haben wird und wir vorsichtig sein sollten-er weiss wo wir wohnen! Ich war bei der ganzen Sache nicht dabei aber mache mir riesige Sorgen.Ich habe Fotos von den Wunden meines Mannes gemacht und auch von der zerissenen Kleidung. Der Wirt musste wohl ins Krankenhaus weil er an der Lippe verletzt wurde.

Jetzt zu meinen Fragen:
Was wird noch auf uns zukommen mit der Polizei?
Sollten wir heute zur Polizei gehen und eine Anzeige gegen den Wirt erstatten?
Sollten wir die Drohung melden, es könnte ja wirklich was passieren?
Sollten wir uns schon mal einen Anwalt suchen?
Gelten die Aussagen der Familie überhaupt? Ist ja klar, dass die ihren Mann/Vater schützen.

Danke im Voraus

Einsatz editiert am 30.11.2013 11:47:35

Einsatz editiert am 30.11.2013 11:51:44

Sehr geehrter Ratsuchender,

gerne beantworte ich Ihre Anfrage unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung und Ihres Einsatzes wie folgt:

Wenn der Wirt hier zuerst angegriffen hat und Ihr Mann sich nur gewehrt hat, hätte Ihr Mann in Notwehr (§ 32 StGB) gehandelt und könnte strafrechtlich nicht belangt werden.
Allerdings könnte es schwierig werden, dies zu beweisen, da es wohl keine Personen geben wird, die dies bezeugen können. Dagegen hat der Wirt seine Familie als Zeugen. Auch enge Angehörige können vor Gericht als Zeugen aussagen, allerdings wird der Richter diese Personen und deren Aussagen in Hinblick auf die Glaubwürdigkeit natürlich besonders kritisch hinterfragen.

Ob von der Polizei noch etwas kommt, hängt davon ab, ob der Wirt Strafanzeige erstattet hat. Denn eine einfache Körperverletzung (und mehr dürfte Ihrem Mannes wohl nicht vorzuwerfen sein) ist ein Antragsdelikt (§ 230 StGB), es wird also nur von der Polizei weiterverfolgt, wenn der Wirt Strafanzeige erstattet und diese auch aufrecht erhält. Da der Wirt nach Ihrer Schilderung ja selbst mit einer Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung rechnen muss, ist fraglich, ob er tatsächlich Anzeige erstattet hat.

Auch bezüglich der Drohung des Wirtes müsste abgewogen werden, ob dies lediglich im Eifer des Gefechts gesagt wurde oder ob hier eine ernsthafte Bedrohung vorliegt. Dies kann Ihr Mann wahrscheinlich besser abschätzen. Fühlt er sich von der Aussage des Wirtes körperlich bedroht, sollte schon überlegt werden, ob er selbst Strafanzeige erhebt. Dies sollte zumindest dann geschehen, wenn sicher ist, dass auch der Wirt Strafanzeige gestellt hat und die Polizei eh in der Sache ermitteln wird.

Ich rate an, bereits jetzt einen Anwalt vor Ort mit der Angelegenheit zu betrauen. Denn neben der strafrechtlichen Problematik sollten hier auch zivilrechtliche Ansprüche (Schmerzensgeld, Ersatz der zerrissenen Kleidung) gegen den Wirt geprüft werden.


Ich hoffe, Ihnen eine erste hilfreiche Orientierung ermöglicht zu haben. Bei Unklarheiten benutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.

Bedenken Sie bitte, dass ich Ihnen hier im Rahmen einer Erstberatung ohne Kenntnis aller Umstände keinen abschließenden Rat geben kann. Sofern Sie eine abschließende Beurteilung des Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem bei Einsicht in sämtliche Unterlagen konkret zu erörtern.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 30.11.2013 | 12:51

Danke für die Antwort. Wie wissen wir, ob der Wirt Anzeige erstattet hat? Wir wollten eigentlich gleich zur Polizei gehen und Anzeige erstatten nur um sicher zu sein oder sollten wir zuerst einen Anwalt beauftragen und dies dann machen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.11.2013 | 13:10

Vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich wie folgt beantworten möchte:

Eventuell hat Ihr Mann mitbekommen, dass der Wirt gegenüber den Polizisten vor Ort ausdrücklich Strafanzeige erstattet hat. Von einer diesbezüglichen Anfrage bei der Polizei würde ich dagegen abraten.

Da die tatsächliche Beweislage für Ihren Mann ja eher schlecht aussieht, sollten Sie bzw. Ihr Mann zunächst einen Anwalt aufsuchen, bevor Sie mit der Polizei reden.

Denn ansonsten besteht die Gefahr, dass sich Ihr Mann durch unglücklich formulierte Aussagen oder Antworten auf Fragen der Polizisten selbst belastet, was unbedingt vermieden werden sollte. Denn im Strafrecht gilt der Grundsatz "Im Zweifel für den Angeklagten", und ob allein die Aussagen von Frau und Tochter des Wirtes ausreichen, um einen "Erstangriff" Ihres Mannes zweifelsfrei zu belegen, dürfte fraglich sein.


Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe

mit freundlichen Grüßen


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER