Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Mangelhafte Möbel - Nacherfüllung fehlgeschlagen. Was tun?

21.09.2013 15:53 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Guten Tag,

Wir haben uns eine Wohnwand gekauft gesamt 3000 EUR, im Oktober 20012. November 20012 geliefert bekommen. Da ging es los. An der Wohnwand waren 10 teile beschädigt. Wir haben gesagt das wir eine neuen Wohnzimmerschrank haben möchten/Austausch. Möbelhaus x berufte sich auf das recht der Nacherfüllung. Wir stimmten dem zu.
Bis heute waren Sie mehr als 4 mal da und es sind bis heute noch nicht alle Mängel beseitigt, seit 1 Jahr.
Wir haben jetzt gesagt das es uns reicht, das es an der Zeit ist uns Preislich entgegen zu kommen. Möbelhaus x gewehrt uns einen Nachlass in Höhe v. 500.-EUR. Für mich ist es nicht Akzeptabel, da wir immer noch einen Mangel haben.
Eine Anzahlung in Höhe v. 800.-EUR hatten wir beim kauf getätigt. Rest zahlten wir die ganze Zeit nicht wegen dehn Mängeln
Frage :- In Welcher Höhe darf ich den Nachlass verlangen, ich möchte auch kein neuen Schrank von diesem Möbelhaus verlangen.
Es ist echt ne Sauerei vom Möbelhaus x ein Jahr lang Mängel zu beseitigen
Darf ich die Anzahlung zurückvordern und das die den Schrank abholen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Den von Ihnen begehrte Rechtsfolge der Rückabwicklung des Vertrages würde sich nur über einen Rücktritt gem. § 323 BGB erreichen lassen. Die Voraussetzungen sind auch überwiegend erfüllt.

Es könnten sich jedoch zwei Probleme ergeben:
Zum einen erfordert § 323 Abs. 5 Satz 2 BGB, dass die Pflichtverletzung erheblich ist. Ob dies der Fall ist, wird durch eine umfassende Interessenabwägung zu entschieden. In Ihrem Fall spricht vor allem für Sie, dass bereits mehrfach versucht wurde, die Mängel zu beseitigen. Dagegen sprächen z.B. wenn unerhebliche Mängel oder eine geringe optische Beeinträchtigung vorläge. Aber auch ein geringer Wert des Mangels etc. Um eine abschließende rechtliche Beurteilung vornehmen zu können wären daher weitere Recherchen notwendig. Dies ist im Rahmen einer Online-Erstberatung leider nicht möglich. Letztlich hätte hier ein Gericht die Interessenabwägung vorzunehmen, die immer mit einer gewissen Unsicherheit einhergehen.

Zum anderen greift bei Rücktritt der § 346 BGB. Demnach hätte Sie gezogene Nutzungen und möglicherweise Wertersatz herauszugeben, die dem Kaufpreis gegengerechnet würden. Wertersatz wäre etwa dann zu leisten, wenn Sie der Schrankwand Schäden zugefügt hätten. Nutzungsersatz haben Sie in jedem Fall zu leisten. Dieser wird jedoch nur einen Bruchteil des Kaufpreises betragen.

Fazit:
Es erscheint zwar sehr wahrscheinlich, dass Sie ein Rücktrittsrecht haben. Bevor Sie jedoch eine gerichtliche Auseinandersetzung mit dem Möbelhaus riskieren, sollte ein Rechtsanwalt die Sachlage abschließend abklären um das Risiko sachgerecht einschätzen zu können. Hierfür stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung. Das hier gezahlte Honorar würde auf die weiteren anfallenden Gebühren angerechnet werden. Kontaktieren Sie mich einfach unter der angegebenen E-Mail-Adresse.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
André Meyer, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67459 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Git begründete Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles wie erwartet. ...
FRAGESTELLER